Andere haben gar keine Fälle

Inzidenz in Köln steigt – zwei Stadtteilen liegen über 500

Passanten mit Maske auf der Hohe Straße in Köln
+
In Köln gibt es große Unterschiede in der Inzidenz der einzelnen Stadtteile.

Die Inzidenz Köln ist zuletzt wieder stark angestiegen. Manche Stadtteile sind besonders stark betroffen. Gremberghoven ist dabei der traurige Spitzenreiter.

Köln – Mit dem Ende der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen* gingen auch in Köln* die Corona-Inzidenzen wieder steil nach oben. So lag die Kennzahl am Montag (30. August) bei 162,1 – so hoch wie seit fast vier Monaten nicht mehr. Besonders stark betroffen sind in der Domstadt die Stadtteile Gremberghoven und Volkhoven/Weiler, die jeweils eine Inzidenz über 500 haben.
24RHEIN* listet auf, welche Stadtteile in Köln die höchste Inzidenz haben.

Trotz des Anstiegs der Corona-Zahlen sind einige Stadtteile in der Domstadt aber kaum betroffen. So liegen acht Stadtteile unter der 50er-Marke, mit Libur und Elsdorf haben zurzeit sogar zwei gar keine Fälle. Insgesamt fällt beim Blick auf die Inzidenzen aber direkt auf, dass der Unterschied links- und rechts vom Rhein* relativ hoch ist. (os) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Lage in Deutschland schlimmer als gedacht? Marokko kappt Flugverkehr zu Bundesrepublik
Welt

Corona-Lage in Deutschland schlimmer als gedacht? Marokko kappt Flugverkehr zu Bundesrepublik

Die Corona-Zahlen steigen auch in Deutschland wieder an. Marokko hat nun reagiert und kurzerhand den Flugverkehr von und nach Deutschland gekappt.
Corona-Lage in Deutschland schlimmer als gedacht? Marokko kappt Flugverkehr zu Bundesrepublik
2G-Regel bei Aldi, Lidl, Kaufland und Co.? So ist die Lage in NRW
Welt

2G-Regel bei Aldi, Lidl, Kaufland und Co.? So ist die Lage in NRW

Corona-Regeln: Eine neue 2G-Option in Hessen sorgt für Diskussionen – vor allem beim Einkaufen im Supermarkt. Aber wie ist die Lage in NRW?
2G-Regel bei Aldi, Lidl, Kaufland und Co.? So ist die Lage in NRW
Rotes Kreuz bleibt über den Winter im Ahrtal aktiv
Welt

Rotes Kreuz bleibt über den Winter im Ahrtal aktiv

Nachdem in den ersten Wochen nach den verheerenden Überschwemmungen Mitte Juli bis zu 3500 Helfer des DRK im Einsatz waren, sind es heute noch knapp 50 Helfer. Diese …
Rotes Kreuz bleibt über den Winter im Ahrtal aktiv

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.