Gefährliches Überholmanöver

Tragischer Unfall: Schwangere Frau bei riskantem Manöver verletzt

+
Tragisches Unglück in Langen: Bei einem Unfall auf einer Bundesstraße wird eine schwangere Frau verletzt.   

Tragisches Unglück in Langen: Bei einem Unfall auf einer Bundesstraße wird eine schwangere Frau verletzt.   

Langen - Auf der Bundesstraße 486 bei Langen (Kreis Offenbach) ist es am Dienstag (17.09.2019) zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem eine schwangere Frau verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Südosthessen fuhr die 27-Jährige mit ihrem Honda am Morgen gegen sieben Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Mörfelden hinter einem VW Tuareg her. Der SUV wurde von einem 69 Jahre alten Mann aus Rödermark gesteuert. 

Offenbar versuchte die Frau das Auto noch vor dem Ende der linken Spur zu überholen. Sie scherte aus, erkannte jedoch anschließend im Rückspiegel, dass von hinten bereits ein anderer Wagen auf der Überholspur ankam. Daraufhin scherte die Frau wieder nach rechts ein und prallte dabei in das Heck des SUV. 

Langen: Schwangere Frau bei Unfall mit SUV leicht verletzt - auf B 486

Glücklicherweise wurde die Frau bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Laut Polizei ging alles recht glimpflich aus. Der Schreck saß bei der Schwangeren jedoch tief. Mit Verdacht auf einen Schock brachten die Rettungskräfte die Frau in ein Nahe gelegenes Krankenhaus. 

Dort wurde sei vorsorglich noch einmal komplett untersucht. Soweit die Polizei informiert ist, geht es der Frau und ihrem ungeborenen Kind soweit gut. Auch der 69-jährige SUV-Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden, der durch den Unfall entstand, auf rund 5.000 Euro. 

Unfall auf Bundesstraße bei Langen: Schwangere Frau leicht verletzt -  Straße frei

Die Bundesstraße bei Langen musste wegen des Unfalls nicht gesperrt werden. Die Autofahrer konnte auf der zweiten Spur die Stelle ohne Probleme umfahren. 

Ein 11-jähriger Schüler wollte am Montagmorgen die Offenbacher Landstraße überqueren, dann wurde er von einem Auto erfasst.

Bei einem anderen Vorfall in Langen hat die Polizei in einer Spielhalle zwei verletzte Männer vorgefunden. Wie op-online.de* berichtete fahnden die Beamten nach einem silbernen Auto. Nach einem weiteren Unfall in Langen muss sich nun ein Mann vor Gericht verantworten.

Bei Bad Soden Salmünster ist eine vierköpfige Familie schwer verunglückt. Ihr Auto war gegen einen Baum gefahren.

*op-online.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion 

svw

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jan Böhmermann (ZDF): "Ich soll Witze über Ausländer machen" - Rätsel um MDR-Angebot

Kaum wurde Uwe Steimle beim MDR entlassen, haut Jan Böhmermann den nächsten Kracher raus: Der in Bremen geborene Satiriker soll der Nachfolger beim MDR werden.
Jan Böhmermann (ZDF): "Ich soll Witze über Ausländer machen" - Rätsel um MDR-Angebot

Aussprache eskaliert: Mann bringt Ex-Freundin (21) um - dann verschickt er eine Sprachnachricht

Am Mittwochabend (11. Dezember) machten Polizisten in einem Münchner Hochhaus einen schrecklichen Fund. Sie entdeckten eine tote junge Frau in einer Wohnung.
Aussprache eskaliert: Mann bringt Ex-Freundin (21) um - dann verschickt er eine Sprachnachricht

Bericht: Stecken Clans hinter Juwelendiebstahl von Dresden?

Gehören die Juwelendiebe aus dem Grünen Gewölbe in Dresden arabischstämmigen Berliner Clans an? Laut einem Zeitungsbericht verfolgt die Polizei entsprechende Hinweise.
Bericht: Stecken Clans hinter Juwelendiebstahl von Dresden?

Bahn-Mitarbeiter und Taxifahrer betrügen DB um unfassbare Summe

Unfassbare Geschichte aus dem Ruhrgebiet: Ein Mitarbeiter der Bahn wird verdächtigt, gemeinsam mit zwei Komplizen seinen Arbeitgeber um fast 160.000 Euro betrogen zu …
Bahn-Mitarbeiter und Taxifahrer betrügen DB um unfassbare Summe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.