Unglück am Samstagabend

Drama im Baggersee: Mann rettet Badegast und ertrinkt selbst - Suche mit Menschenkette bringt Gewissheit

In einem niedersächsischen Baggersee hat sich am Samstagabend ein tödliches Badedrama abgespielt. Ein 40-Jähriger rettete einen in Not geratenen Mann und ging dann selbst unter.

  • Ein 40-Jähriger ist am Samstagabend in einem Baggersee im niedersächsischen Langenhagen ertrunken.
  • Er war zuvor mit einem anderen Mann einem in Not geratenen Badegast zu Hilfe geeilt.
  • 110 Einsatzkräfte samt Booten und Hubschrauber suchten nach dem Verunglückten.

Langenhagen - Ein Drama mit tödlichem Ausgang hat sich am Samstagabend in einem Baggersee in Langenhagen bei Hannover abgespielt. Ein 40-Jähriger ertrank, nachdem er gemeinsam mit einer anderen Person einem 26 Jahre alten und auf dem Wasser in Not geratenen Mann zu Hilfe geeilt war.

Dieser war nach Bild-Informationen gegen 21 Uhr am extra eingezäunten Hundestrand des etwa 6,8 Hektar umfassenden und bis zu 15 Meter tiefen Silbersees offenbar mit den Beinen in Seegras hängen geblieben. Nach der erfolgreichen Rettungsaktion der beiden aufmerksamen Badegäste ging jedoch der 40-Jährige seinerseits aus noch ungeklärten Gründen unter.

40-Jähriger ertrinkt im Baggersee: Alles deutet auf einen tragischen Unfall hin

Womöglich hatte auch er sich im Seegras verfangen oder einen Schwächeanfall erlitten. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei zufolge nicht vor, alles deutet auf einen Unfall hin. Der 40-Jährige hatte nach Zeugenangaben noch kurz die Hand gehoben, sei nach dem Abtauchen aber nicht wieder an die Oberfläche zurückgekommen.

Die wegen eines anderen Einsatzes vor Ort anwesende Polizei wurde umgehend alarmiert, auch die DLRG und die Feuerwehr beteiligten sich an der großen Suchaktion. Neben Booten und Tauchern wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Insgesamt waren 110 Einsatzkräfte auf den Beinen.

40-Jähriger ertrinkt im Baggersee: Leiche wird nach einer Stunde gefunden

Zudem hätten Retter eine Menschenkette gebildet und den südlichen Teil des Sees durchkämmt. Nach rund einer Stunde wurde dann die Leiche des 40-Jährigen am Grund aufgefunden, einem Feuerwehrsprecher zufolge befand sich diese 15 Meter entfernt vom Ufer in einer Tiefe von drei bis dreieinhalb Metern.

Nachdem Reanimationsversuche erfolglos blieben, wurde der Mann noch vor Ort für tot erklärt. Damit sind seit 2017 drei Menschen im Langenhagener Silbersee ertrunken.

Der gerettete 26-Jährige wurde derweil in ein Krankenhaus gebracht. Über seinen Zustand ist nichts Weiteres bekannt. (mg)

Eine junge Camperin kam ums Leben, als ihr Bus ins Wasser rutschte. Als sie einen Mann reglos im Bodensee treiben sieht, startet eine Frau eine dramatische Rettungsaktion.

Bei einem Junggesellenabschied verliert ein Mann seine Sonnenbrille und ertrinkt während der Suche. Die Polizei entdeckt an einer Badebucht zwei verdächtige Gegenstände und befürchtet ein Unglück.

In der Ostsee rettet ein 32-Jähriger zwei kleine Kinder vor dem Ertrinken und geht dann selbst unter. Tödlich endete ein Badeausflug für eine Mutter und ihren kleinen Sohn - die Hilfe der Tochter ist vergebens

Ein 17-Jähriger ertrinkt in einem Baggersee bei Darmstadt. Bitter daran ist, dass die Rettungskräfte nicht an den Unfallort kommen, weil ihnen andere Badegäste den Weg versperren.

Rubriklistenbild: © dpa / Moritz Frankenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bayerische Corona-Hotspots sorgen für Wirbel: Teile Deutschlands reagieren jetzt mit weitreichender Maßnahme

Das Coronavirus hat Bayern wieder im Griff. In München gibt es harte Einschränkungen. Diverse Bundesländer reagieren auf die Entwicklung an den Hotspots.
Bayerische Corona-Hotspots sorgen für Wirbel: Teile Deutschlands reagieren jetzt mit weitreichender Maßnahme

Wetter-Phänomen: Milchiger Schleier über Deutschland - Die Hintergründe sind verheerend

Zuletzt entdeckten Forscher eine Wolke aus Ruß- und Aschepartikeln über Leipzig. Auch über Köln scheint sich ein Wetter-Phänomen anzubahnen. Die Hintergründe sind …
Wetter-Phänomen: Milchiger Schleier über Deutschland - Die Hintergründe sind verheerend

Corona: Nach Strategie-Ankündigung von Jens Spahn - Drosten-Vertreterin äußert Kritik: „Nicht so gelungen“

Im NDR-Podcast sprach Virologin Sandra Ciesek über die Corona-Strategie von Jens Spahn - und kritisierte ihn in einem Punkt.
Corona: Nach Strategie-Ankündigung von Jens Spahn - Drosten-Vertreterin äußert Kritik: „Nicht so gelungen“

Corona-Infektion: Experten raten zu einfachem Hausmittel - Überraschendes Ergebnis bei täglicher Anwendung

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist weiterhin hoch. Experten raten nun zu einem einfachen Hausmittel, das wohl gegen eine Ausbreitung hilft.
Corona-Infektion: Experten raten zu einfachem Hausmittel - Überraschendes Ergebnis bei täglicher Anwendung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.