54-Jähriger stirbt

Dramatische Rettungsaktion auf A1: Lkw rollt führerlos über Fahrbahn - Mann springt auf

+
Auf der A1 kam es zu einem dramatischen Zwischenfall.

Eine dramatische Rettungsaktion hat sich am Mittwoch auf der A1 abgespielt. Ein Lkw war dort führerlos unterwegs - bis sich ein Mann zu einer riskanten Aktion entschied.

Leverkusen - Mit einer riskanten Rettungsaktion hat ein 43-Jähriger einen führerlosen Lastwagen auf der Autobahn 1 gestoppt. Der Fahrer des Fahrzeuges war zuvor kollabiert und starb. Zeugen hatten am Mittwochabend einen scheinbar führerlosen Lastwagen auf der A1 zwischen Leverkusen und Remscheid gemeldet, wie die Polizei Köln am Donnerstag mitteilte.

Andere Lastwagenfahrer fuhren daraufhin hinter das Fahrzeug, um den restlichen Verkehr aufzuhalten. Währenddessen schlug der 43-jährige Mann nach Angaben der Polizei mit einem Nothammer das Fenster der Beifahrerseite des Fahrzeuges ein. Dann sprang er in den mit einer Geschwindigkeit von nur 15 Kilometern pro Stunde rollenden Lastwagen und brachte das Fahrzeug zum Stehen.

Dramatische Rettungsaktion auf A1: Fahrer des Lkws stirbt

Wie genau der Mann in den Lastwagen sprang, war am Morgen noch unklar. Reanimationsversuche bei dem 54 Jahre alten Fahrer blieben erfolglos. Der WDR hatte zuerst über den Vorfall berichtet berichtet.

Sie sind ein leidiges Thema und behindern immer wieder Rettungskräfte bei ihren Einsätzen: Gaffer. Die Polizei Dortmund hat nun genug und veröffentlicht Bilder der unglaublichen Szenen

Ebenfalls auf der A1 sorgt ein schwerer Unfall bei Lengerich (NRW) für kilometerlangen Stau. Wie msl24.de* berichtet, musste die Autobahn in Richtung Bremen komplett gesperrt werden.

Ein Bremsmanöver auf der B1 bei Dortmund führte indes zu einem Unfall, wieruhr24.de* berichtet.

dpa

*msl24.de und ruhr24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sturmwarnung: Katwarn meldete „Lebensgefahr“ - jetzt kündigt sich das nächste Wetter-Phänomen an

Ein massiver Wetter-Wechsel in Deutschland steht an: Nach 30 Grad gibt es einen Temperatursturz. Ein besonderes Wetter-Phänomen bringt uns im Juni zum Bibbern. 
Sturmwarnung: Katwarn meldete „Lebensgefahr“ - jetzt kündigt sich das nächste Wetter-Phänomen an

Profiler: Vieles im Fall Maddie deutet auf Verdächtigen hin

Wer ist der Mann, der nach Ansicht der Ermittler die kleine Madeleine McCann getötet haben könnte? Immer mehr Einzelheiten werden über den bereits inhaftierten Deutschen …
Profiler: Vieles im Fall Maddie deutet auf Verdächtigen hin

Vermisste Maddie McCann: Wer ist der unbekannte Anrufer?

Der Fall der vermissten Maddie McCann hat eine wichtige Wendung genommen. Ermittler suchen nach einem unbekannten Anrufer.
Vermisste Maddie McCann: Wer ist der unbekannte Anrufer?

Vermisste Maddie: Christian B. soll Tat in Bar gestanden haben - Weiterer schlimmer Verdacht

Maddie McCann gilt seit 2007 als vermisst. Gibt es nun endlich den Durchbruch im Rätsel um das kleine Mädchen? Es gibt eindeutige Spuren, die zu einem deutschen Mann …
Vermisste Maddie: Christian B. soll Tat in Bar gestanden haben - Weiterer schlimmer Verdacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.