Schock in der Nachbarschaft

Polizei schlichtet Familienstreit - doch plötzlich betritt ein Messer-Mann die Straße

Polizei schlichtet Familienstreit in der Nähe von Limburg - doch plötzlich betritt ein Messer-Mann die Straße.
+
Polizei schlichtet Familienstreit in der Nähe von Limburg - doch plötzlich betritt ein Messer-Mann die Straße.

Polizeibeamte schlichten einen Familienstreit - kaum sind sie weg, betritt plötzlich ein Messer-Mann die Straße.

Limburg - Heftiges Ende eines Familienstreits: Die Polizei Limburg wollte gerade von einem eigentlich harmlosen Einsatz zurück ins Revier fahren - da betrat plötzlich ein Messer-Mann die Straße! Darüber berichtet extratipp.com*.

Polizei eilt in der Nähe von Limburg zu Familienstreit

Anwohner hatten in Löhnberg-Niedershausen (etwa 20 Kilometer nordöstlich von Limburg) die Polizei verständigt, weil es Streit vor und in einem Wohnhaus gegeben hatte. Die Beamten rückten an und trafen in einer Wohnung fünf Erwachsene und ein fünf Jahre altes Kind an. Alle Erwachsenen waren betrunken. Auch die Mutter des Jungen, der von seinen Großeltern abgeholt werden musste. Die Polizei verließ anschließend die Wohnung, da der Familienstreit geschlichtet war.

Polizei Limburg will gerade fahren, da tritt Messer-Mann auf die Straße

Die Beamten wollten gerade zurück aufs Revier in der Nähe von Limburg (Irrer beleidigt Hund und Besitzer bei Limburg - plötzlich eskaliert Situation komplett) fahren, da passierte es: Einer der Betrunkenen betrat mit einem Messer bewaffnet die Straße! Damit bedrohte er eine Gruppe von Leuten, die vor dem Mehrfamilienhaus stand. Die Polizei eilte den Menschen zu Hilfe, woraufhin der 31-Jährige flüchtete. Allerdings kam der Messer-Mann nicht weit. In seiner Wohnung wurde er festgenommen.

Limburg: Messer-Mann droht weitere Anzeige nach Familienstreit

Bei der Verhaftung wehrte sich der Mann aus der Nähe von Limburg so heftig, dass die Polizisten nach eigenen Angaben einen Schlagstock einsetzen mussten. Der Mann verbrachte die Nacht auf Samstag in einer Ausnüchterungszelle, eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung wurde geschrieben. Die Polizei ermittelt weiterhin, ob der Festgenommene die Mutter des Fünfjährigen mit einem Messer verletzt hat. Das könnte als gefährliche Körperverletzung gewertet werden. 

Mehr aus Hessen: Limburg: Vermisste 14-Jährige: Polizei hat Nachricht, die alles ändert für Familie, wie extratipp.com* berichtet.

Julia Stanton/Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste Maddie: Machte Christian B. am Tag vor ihrem Verschwinden eine schreckliche Ankündigung?

Hat Christian B. die kleinen Maddie entführt? Ermittler richten bei „Aktenzeichen XY“ dringende Bitte an Zuschauer. Der Anwalt des Verdächtigen kritisiert deren Vorgehen …
Vermisste Maddie: Machte Christian B. am Tag vor ihrem Verschwinden eine schreckliche Ankündigung?

Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler

Die Bundeswehr bildet Sprengstoff- und Minenspürhunde aus. Die Vierbeiner können aber auch Krebs erschnüffeln. Eine Corona-Infektion auch?
Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler

Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Seit Virologen durch die Corona-Krise in der Öffentlichkeit stehen, werden sie auch von allen Seiten kritisiert. Ein Kardiologe teilt gegen Christian Drosten und Co. aus.
Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Corona: Virus-Ausbruch in deutscher Kindertagesstätte - Reproduktionszahl knapp unter kritischem Wert

Die Coronavirus-Fallzahlen erreichen in Deutschland bald die 200.000 Marke. Unterdessen will ein Bundesland einen großen Schritt in puncto Lockerungen gehen. Weitere …
Corona: Virus-Ausbruch in deutscher Kindertagesstätte - Reproduktionszahl knapp unter kritischem Wert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.