Mehrere Verletzte

Riesige Explosion nahe Flughafen Linz - ganze Ausmaß jetzt bekannt

+
Explosion in der Nähe des Linzer Flughafens

Eine Explosion hat sich in der Nähe von Linz in Österreich ereignet. Insgesamt sind neun Menschen verletzt worden, teilweise schwer. Die Ausmaße sind verheerend.

  • Bei einer Explosion und einem Großbrand in der Nähe von Linz (Österreich) sind mindestens drei Menschen schwer verletzt worden.
  • Das Unglück ereignete sich am Donnerstag (10. Oktober) gegen 8.10 Uhr in einer Abfallentsorgungshalle.

Update um 20.47 Uhr: Nach Informationen der österreichischen Feuerwehr handelt es sich insgesamt um neun verletzte Personnen. Ein 44-Jähriger ist in die Klinik München-Bogenhausen geflogen worden, ein 46-Jähriger ins AKH Wien und ein 38-Jähriger in ein Linzer Krankenhaus. Die sechs weiteren Personen kamen leicht verletzt in Linzer Krankenhäuser.

Einsatzleiter der Feuerwehr Hörsching, Andreas Platzer, erklärte, dass die Explosion um 8.10 Uhr von einer Pressmaschine in einer Halle ausging. Durch die große Detonation seien Fenster und Fensterstöcke herausgerissen worden, auch die Brandschutztür zum angrenzenden Bau hielt nicht stand. Zwei der Hallen seien zudem zerstört worden. „Die dritte Halle haben wir halten können“, berichtete Platzer. Darauf habe man sich konzentriert und mit Spezialgeräten und Großlöschtankwagen gegen die Flammen gekämpft. „Um 10.30 Uhr hatten wir den Brand unter Kontrolle“, schildert Platzer.

Auf einem Spielplatz in einem Wohngebiet in Markt Schwaben haben Unbekannte am Samstag gezündelt. Als ein Anwohner löschen wollte, explodierte eine Spraydose.

Insgesamt waren 35 Einsatzfahrzeuge beteiligt. Am Nachmittag wurden zusätzlich zwei Abrissbagger angefordert, um das Dach der Halle wegzureißen, sodass weitere Brandherde ausgemacht und gelöscht werden konnten. Von den insgesamt 18 Feuerwehren seien wieder einige nach Hause geschickt worden, jedoch mit Bereitschaft für einen weiteren Einsatz in der Nacht.

Ursprünglicher Artikel vom 10. Oktober:

Linz/Hörsching - Das Foto zeigt eine gigantische Rauchwolke. Wie die österreichische Kronen-Zeitung berichtet, soll es am Gelände des Flughafen Linz, genauer, in der Entsorgungsfirma Umwelt Service GmbH zu einer Explosion gekommen sein. Dabei wurden neun Personen verletzt, drei davon schwer. 

Linz: Explosion in der Nähe des Flughafens - Hintergründe unklar

Der Vorfall ereignete sich Polizeiangaben zufolge am Donnerstag kurz nach 8 Uhr in der Halle eines Müllentsorgungsbetriebes in Hörsching.

Die Polizei riet den Anwohnern im Bereich Flughafen, die Fenster zur Vorsicht geschlossen zu halten.

Die Ursache der Explosion war zunächst unklar. Drei weitere Menschen wurden den Angaben zufolge leicht verletzt. 250 Feuerwehrler versuchen derzeit, zumindest eine Halle zu retten, zwei seien schon völlig zerstört, hieß es. Beim Flugbetrieb soll es keine Einschränkungen geben.

Linz: Video zeigt Explosion in der Nähe des Flughafens

dpa, mke

Am Flughafen Münster/Osnabrück kam es zu einem Brand in einem Parkhaus, wie kreiszeitung.de* berichtet. Auch msl.24.de* berichtete über das Feuer in einem Parkhaus des Flughafens.

In Halle ereignete sich vor einer Synagoge eine tödliche Schießerei. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben 

In Landsberg fielen Schüsse -Unklar ist, was dort nach dem Halle-Anschlag passiert ist

Lesen Sie auch: Auto brennt in Parkhaus mitten in der Stadt - Feuerwehr und Polizei stehen vor einem Rätsel*
In München hat es am Gerichtskomplex in der Nymphenburgerstraße eine Bombendrohung gegeben.

Durch Rauchvergiftung: Brand nimmt jungem Mann in Freising das Leben.

*tz.de, kreiszeitung.de und msl24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Mehr als 100.000 Menschen infiziert

Coronavirus in Deutschland: In Berlin sind zwei Millionen Schutzmasken angekommen. Die Johns-Hopkins-Universität meldet mehr als 1500 Corona-Tote in Deutschland.
Coronavirus: Mehr als 100.000 Menschen infiziert

Anhaltende Corona-Symptome: Boris Johnson im Krankenhaus

In Großbritannien breitet sich Coronavirus weiter aus. Boris Johnson ist nach einer Corona-Infektion im Krankenhaus. Aus den USA kommen Genesungswünsche.
Anhaltende Corona-Symptome: Boris Johnson im Krankenhaus

Nach weiteren Todesfällen in Göttingen: Dezernentin über Corona - „Dieses Virus fordert Opfer“

In Stadt und Kreis Göttingen gibt es derzeit über 300 Corona-Infektionen. Die Anzahl der Todesfälle ist stark gestiegen.
Nach weiteren Todesfällen in Göttingen: Dezernentin über Corona - „Dieses Virus fordert Opfer“

Akten aus Verfahren gegen Stephan Ernst sollen fehlen

Vor dem Mord an Walter Lübcke, Regierungspräsident von Kassel, soll Stephan Ernst auf einen Lehrer geschossen haben. Akten seien  jedoch nicht mehr da.
Akten aus Verfahren gegen Stephan Ernst sollen fehlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.