1. lokalo24
  2. Welt

Gewaltiges Feuer: Frau will Brand selbst löschen – Nun schwebt sie in Lebensgefahr

Erstellt:

Kommentare

Nach einem Großbrand im Kreis Lippe schwebt eine Bewohnerin in Lebensgefahr.
Nach einem Großbrand im Kreis Lippe schwebt eine Bewohnerin in Lebensgefahr. (Symbolbild) © Guido Schulmann/dpa

In Ostwestfalen-Lippe bricht ein Großbrand aus. Ein Wohnhaus steht plötzlich lichterloh in Flammen. Eine Bewohnerin versucht auf eigene Faust das Feuer zu löschen und begibt sich dabei in große Gefahr.

Lippe/Detmold – In der "Obere Straße" stand am Monntagmittag, gegen 13 Uhr ein Wohnhaus lichterloh in Flammen. Eine Bewohnerin bemerkte das Feuer und versuchte den Brand zu löschen, mit schlimmen Folgen, wie sich später herausstellen sollte. 

Großbrand im Kreis Lippe: Bewohnerin begibt sich in Lebensgefahr 

Die verzweifelten Löschversuche der Frau (76) blieben ohne Erfolg. Der Brand im Kreis Lippe breitete sich immer weiter aus. Die Bewohnerin erlitt bei ihrer Aktion lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte Sie in eine Spezialklinik. 

Feuerwehr kämpft verzweifelt gegen den Brand im Kreis Lippe 

Auch die alarmierten Einsatzkräfte hatten keine Chance gegen die Flammen. Trotz des Großaufgebotes an Feuerwehren konnte das Haus im Kreis Lippe nicht mehr gerettet werden und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Warum das Feuer ausbrach ist bislang unklar. 

Folgen des Großbrands im Kreis Lippe

Die Brandstelle kann frühestens im Laufe des heutigen Tages (25. September) betreten werden. Es kam während des Einsatzes zu Verkehrsbehinderungen, berichtet das Westfalen-Blatt.  

Das Feuer brach in einem Wohnhaus an der Obere Straße in Dörentrup im Kreis Lippe aus.
Das Feuer brach in einem Wohnhaus an der Obere Straße in Dörentrup im Kreis Lippe aus. © Google-Maps (Screenshot)

Auch in Meppen (Niedersachsen) kam es zu einem Großbrand. Auf einem Bundeswehr-Gelände brennt es seit Tagen. Die Feuerwehr kämpft immer noch gegen Glutnester. 

In Iserlohn wurden bei dem Brand einer Fabrik 20 Feuerwehrleute verletzt.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.  

Auch interessant

Kommentare