China Eastern Airlines

Loch in Triebwerkshülle: Flugzeug macht Notlandung

+
Die beschädigte Turbine des Flugzeugs der China Eastern Airlines in Sydney. Foto: Paul Miller

Das Flugzeug war gerade gestartet: Da gibt es plötzlich einen lauten Krach am Flügel. Eine große Lücke im Triebwerk ist zu sehen. In der Kabine riecht es verbrannt. Die Passagiere kriegen Angst.

Sydney (dpa) - Mit einem Triebwerkschaden ist ein Flugzeug der China Eastern Airlines kurz nach dem Start in Sydney zurückgekehrt und dann notgelandet. In der Hülle des Triebwerks klaffte ein großes Loch, das durch ein Problem in der Luftansaugung aufgerissen worden war, wie die Fluggesellschaft am Montag nach Angaben der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Niemand wurde verletzt.

Die Besatzung des Fluges MU736 habe am Sonntagabend auf dem Weg nach Shanghai den Schaden an dem Triebwerk "rechtzeitig" entdeckt, sodass der Kapitän umgehend beschlossen habe, wieder umzukehren, berichtete die Staatsagentur.

"Als wir gerade abgehoben hatten, fing der Flügel auf meiner linken Seite an, einen Riesenkrach zu machen", sagte ein Passagier in einem Video aus dem Airbus A330-200, das der australische TV-Sender 7 News zeigte. Ein anderer berichtete dem Seven Network: "Ein Chinese sah offensichtlich, was passierte, weil er aufgeregt die Besatzung herwinkte, damit sie kommen und aus dem Fenster schauen."

"Es war richtig laut ... Es roch wie verbrannt", sagte eine junge Frau nach der Notlandung am Flughafen dem Sender 7 News. "Ich hatte Angst, ja, ich hatte richtig Angst", sagte die Passagierin. "Unsere Gruppe war in Panik." Feuerwehrwagen standen an der Rollbahn bereit, als die zweistrahlige Maschine wieder in Sydney landete.

"Gott sei Dank sind wir am Leben", sagte eine andere Frau dem Sender erschüttert, als sie die Bilder von dem Schaden sah. Laut australischen Medienberichten war das Loch in der Lüfterabdeckhaube des Triebwerks. Wie viele Insassen an Bord waren, wurde nicht berichtet. Rund 250 Passagiere passen in so eine Maschine.

Die Reisenden hatten auch am Montag noch Pech, als ihre neuen Flüge nach Shanghai wegen Nebels in Sydney Verspätung hatten. Experten haben unterdessen eine Untersuchung zur Ursache des Zwischenfalls aufgenommen.

SCMP

Xinhua

Xinmin

Seven News

Nine News

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wiesbaden: Warnung! Wenn Sie diesen Mann sehen, bringen Sie ihre Kinder in Sicherheit

Achtung, Wiesbaden! Wer diesen Mann mit Monobraue sieht, sollte sich sofort in Sicherheit bringen und die Polizei alarmieren.
Wiesbaden: Warnung! Wenn Sie diesen Mann sehen, bringen Sie ihre Kinder in Sicherheit

Hofheim: Reiterin (22) mit Kopfschuss getötet! Polizei macht erschreckenden Fund bei Lkw-Fahrer

Lea S. wurde auf einem Reiterhof in der Nähe von Hofheim getötet. Der Anwalt des Angeklagten nennt nun neue Details. Die Polizei macht währenddessen eine Durchsuchung.
Hofheim: Reiterin (22) mit Kopfschuss getötet! Polizei macht erschreckenden Fund bei Lkw-Fahrer

Kassel: Oma reißt Zug-Tür während Fahrt auf! Der Grund dafür ist einfach unfassbar

Eine Oma reißt in der Nähe von Kassel die Zugtür während der Fahrt auf - als Polizei fragt, nennt sie einen unglaublichen Grund!
Kassel: Oma reißt Zug-Tür während Fahrt auf! Der Grund dafür ist einfach unfassbar

A39-Horror-Unfall! Unschuldiger stirbt bei Polizei-Verfolgungsjagd auf Autobahn

Auf der Autobahn A39 bei Braunschweig verfolgte die Polizei einen BMW. Es kam zum tödlichen Unfall. Die Beamten wurden kritisiert, der Autofahrer festgenommen.
A39-Horror-Unfall! Unschuldiger stirbt bei Polizei-Verfolgungsjagd auf Autobahn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.