Säugling in Lebensgefahr

Hochschwangere Frau in London erstochen - Ärzte kämpfen um das Leben des Babys 

+
Ein Forensiker spricht mit einem Polizisten am Tatort in der Raymead Avenue, wo eine Frau, die etwa im achten Monat schwanger war, erstochen wurde. 

Eine grauenhafte Tat erschüttert London: Ein Mann soll eine hochschwangere Frau erstochen haben. Das Baby schwebt in Lebensgefahr.

London - Rettungskräfte haben in Großbritannien ein Baby auf die Welt geholt, dessen Mutter erstochen worden war. Das Kind kämpft in einem Krankenhaus um sein Leben, wie Scotland Yard am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Der Zustand sei „sehr kritisch“.

London: Hochschwangere Frau erstochen - 37-jähriger Mann festgenommen

Die 26-Jährige, die noch am Tatort im Großraum London starb, soll im achten Monat schwanger gewesen sein. Die Polizei nahm einen 37-jährigen Mann wegen Mordverdachts fest. Die Bluttat geschah in der Nacht zum Samstag in Croyden. Details nannte Scotland Yard nicht.

Die Schwangere habe mit zwei anderen Frauen und einem Hund zusammengelebt, berichteten Nachbarn. Das Tier soll während der Tat laut gebellt haben. Londons Bürgermeister Sadiq Khan schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter, dass Gewalt gegen Frauen keinen Platz in der Hauptstadt habe. Solche Fälle zeigten das Ausmaß des Problems. Einen Alkohol-Schock gab es indes, als die Polizei den Promille-Wert einer schwangeren Frau in Hannover kontrollierte, wie nordbuzz.de* berichtet.

dpa

In London sorgte kürzlich ein Angriff auf zwei lesbische Frauen für Entsetzen. Eine Gruppe Jugendlicher hatte sie aufgefordert, sich zu küssen und verprügelte sie dann.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Experten warnen vor Gefahren-Wochenende - nicht nur Glatteis macht Sorgen

Frost und Sturmböen bestimmen das Wochenende. Doch wie geht's mit dem Wetter in Deutschland im Dezember weiter? Aktuelle Vorhersagen und Infos im Wetter-Ticker.
Wetter in Deutschland: Experten warnen vor Gefahren-Wochenende - nicht nur Glatteis macht Sorgen

Mine O. (26) tot - Ehemann verhaftet - Einst beteuerte er: „Ich dachte, sie geht nur eine rauchen“

Seit Anfang September wurde eine junge Frau aus Duisburg vermisst. Jetzt wurde sie tot aufgefunden. Ein schrecklicher Verdacht der Polizei hat sich bestätigt.
Mine O. (26) tot - Ehemann verhaftet - Einst beteuerte er: „Ich dachte, sie geht nur eine rauchen“

Mitten auf der Straße: Mann stirbt nach Streit mit Gruppe

Freitagabend, zwei Paare schlendern durch die Augsburger Innenstadt. Da begegnen sie einer Gruppe junger Männer. Es kommt zum Streit. Der Grund ist nicht bekannt. Die …
Mitten auf der Straße: Mann stirbt nach Streit mit Gruppe

Verheerende Gasexplosion: Hochhaus in der Slowakei in Flammen - Mindestens sieben Tote 

In einem zwölfstöckigen Hochhaus in der Slowakei brach nach einer Gasexplosion ein Feuer aus. Mindestens sieben Menschen starben in den Flammen. 
Verheerende Gasexplosion: Hochhaus in der Slowakei in Flammen - Mindestens sieben Tote 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.