Polizei reagiert sofort 

Wilde Verfolgungsjagd auf der Autobahn: Autofahrer flieht mit 200 Sachen vor Polizei

+
Irre Verfolgungsjagd auf der A67: Ein Autofahrer rast bei Lorsch mit 200 Sachen der Polizei davon. 

Auf der Autobahn hat sich ein Autofahrer mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd geliefert. Er ist aus einem bestimmten Grund geflohen. 

Lorsch - Zivile Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen wollten am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf der A 67 einen Autofahrer stoppen, weil sich bei einer Überprüfung der Autokennzeichen herausstellte, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr bestand. Der 27 Jahre alte Fahrer missachtete sämtliche Anhaltezeichen der Ordnungshüter. Stattdessen gab er Gas, um der Polizei zu entkommen.

Verfolgungsjagd auf A67

Mit teils deutlich über 200 Stundenkilometern auf der A67 versuchte er anschließend sich der Polizeikontrolle zu entziehen. Hierbei überholte er andere Fahrzeuge mit teils waghalsigen Manövern, zudem verkehrswidrig rechts. Kurz vor der Rastanlage Lorsch hielt der Wagenlenker sein Auto dann aber schließlich an. 

Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, war der 27-Jährige nicht einmal im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Polizei zog das Auto an Ort und Stelle aus dem Verkehr, entstempelte die Kennzeichen und untersagte die Weiterfahrt. 

Polizei zieht Auto aus Verkehr 

Neben einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis kommt auf den 27 Jahre alten Mann nun auch noch ein Strafverfahren wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens hinzu.  (red)

Weitere Meldungen auf op-online

Auf der A67 bei Darmstadt hat ein Feuer in einem Transporter für Verkehrsbehinderungen gesorgt.* Auf der A67 am Darmstädter Kreuz hat die Polizei einen Autofahrer auf Drogen gestoppt*. Er hatte andere Fahrzeuge gefährlich überholt.

*op-online.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere

Die deutschlandweit erste Infektion mit dem Coronavirus wurde offiziell bestätigt. Über den Fall im Landkreis Starnberg wurde in einer eigens einberufenen …
Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere

Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus

Nach dem Dreifachmord im bayerischen Starnberg bleibt die Frage nach dem Motiv offen. Waffennarr Max B., der seinen Freund und dessen Eltern erschoss, schweigt.
Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus

Pferd: Pony zuerst gefesselt, dann vergewaltigt - Reithof-Mitarbeiterin macht schreckliche Entdeckung

Ein Pferdeschänder verbreitet in der Schweiz aktuell Angst und Schrecken. Bereits vier Fälle sind der Polizei bekannt. Eine Reithof-Mitarbeitern machte eine sehr …
Pferd: Pony zuerst gefesselt, dann vergewaltigt - Reithof-Mitarbeiterin macht schreckliche Entdeckung

Hund: Pitbull tötet Kind (4) - Verzweifelte Mutter muss alles mitansehen

Ein Hund der Rasse Pitbull zerfleischt ein vierjähriges Kind in den USA - die verzweifelte Mutter muss alles mitansehen.
Hund: Pitbull tötet Kind (4) - Verzweifelte Mutter muss alles mitansehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.