Freude ein wenig getrübt

Volltreffer: 2,3 Millionen Euro-Gewinn im Lotto - doch die Sache hat einen Haken

+
In Baden-Württemberg gab es einen Lotto-Gewinn in Höhe von 2,3 Millionen Euro - doch er muss geteilt werden. (Symbolbild)

In Baden-Württemberg gab es am Mittwoch einen Mega-Lotto-Gewinn. Über 2,3 Millionen Euro waren die sechs Richtigen wert. Doch es gibt einen Haken.

Stuttgart - Es ist der absolute Volltreffer: Sechs Richtige im Lotto und ein Gewinn in Millionenhöhe. Dieses Glück hatte bei der Mittwochsziehung ein Spieler aus Baden-Württemberg. Einer? Nicht ganz, denn der glückliche Gewinner muss sich den Ertrag in Höhe von 2,3 Millionen Euro mit 81 weiteren Spielern teilen.

Lotto-Gewinn in Höhe von 2,3 Millionen: 82 Gewinner

Es war nicht der Lottoschein eines Einzelnen, der am Mittwoch die richtigen Zahlen 1, 7, 16, 19, 26, 31 trug. Bei den Gewinnern handelt es sich um eine digitale Tippgemeinschaft, wie Lotto Baden-Württemberg berichtet. 

Die Spieler, die sich untereinander nicht kannten, hatten sich im Internet zusammengeschlossen. Für je vier Euro konnten sie sich Anteile an der Gemeinschaft kaufen und so ihre Tipps abgeben. Die Zahlen wurden anschließend per Zufallsgenerator ermittelt. Das ist das Prinzip der Tippgemeinschaft, die sich im Falle des Süd-West-Lottogewinns wohl deutlich lohnte.

Lotto-Gewinner erhalten bis zu 100.000 Euro

Die Tippgemeinschaft war für die Spieler ein echter Glücksgriff, wie sich nun herausstellte. Denn auch wenn die 2,3 Millionen Euro unter den Spielern aufgeteilt werden, so ist ein Anteil dennoch über 10.000 Euro wert.

Wer also den maximalen Einsatz von zehn Anteilen gekauft hat, kann sich glücklich schätzen. Sein Kontostand wird um über 100.000 Euro steigen. Und diesen Maximalgewinn streichen im Fall des Süd-West-Gewinns gleich acht Spieler ein. Auch nach der Aufteilung eine ordentliche Summe, und wie heißt es so schön? Geteiltes Glück ist ja bekanntlich doppeltes Glück.

Weiterer Lotto-Gewinner aus Sachsen

Nicht nur die 82-köpfige Tippgemeinschaft hatte am Mittwoch Erfolg. Auf dem ersten Platz landete ein Mann aus Sachsen. Er hatte neben den sechs Richtigen auch die Superzahl auf seinem Lottoschein stehen und erspielte rund 5,4 Millionen Euro. Und er muss sie nicht teilen. Anders erging es einem Lotto-Gewinner aus Frankfurt: Er übersah eine Spielregel und ging trotz sechs Richtiger leer aus.

Mehr Glück hatte eine Frau aus Bayern: Sie kaufte ein Los - und wurde reich

123 Millionen hat ein Mann beim Lotto gewonnen. Als er von seinem Jackpot-Glück erfährt, tut er im nächsten Moment Außergewöhnliches.  

Ein Lotto-Gewinn bringt übrigens nicht immer Glück ... - das musste auch der plötzliche Besitzer von 31 Millionen feststellen.

chd

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leiche in München entdeckt: Polizei veröffentlicht Foto des unbekannten Toten - und hofft auf Hinweise

In München wurde ein unbekannter Toter gefunden. Die Polizei hat nun ein Foto veröffentlicht und bittet um Hinweise.
Leiche in München entdeckt: Polizei veröffentlicht Foto des unbekannten Toten - und hofft auf Hinweise

Verzweifelter Anruf bei Polizei: Frau hat Angst vor Partner - dann rücken Spezialkräfte an

Großeinsatz in München: Der Anruf einer verzweifelten 27-Jährigen rief Spezialkräfte auf den Plan. Nun ermittelt die Polizei.
Verzweifelter Anruf bei Polizei: Frau hat Angst vor Partner - dann rücken Spezialkräfte an

Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm nicht gefällt - dann flippt er völlig aus

Die Polizei München sucht nach einem Vorfall am Sendlinger-Tor-Platz nach Zeugen. Zwei Männer wurden aufgrund ihrer Sprache von einem Dritten angefeindet.
Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm nicht gefällt - dann flippt er völlig aus

Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen gerät komplett aus dem Ruder

Drei Männer enden nach einer gebuchten Mountainbike-Tour von Nürnberg zum Gardasee vor Gericht. Der irre Grund - es gab Streit über zu viele Pinkelpausen.
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen gerät komplett aus dem Ruder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.