Straßensperrung und Wohnungssturm

Schütze (32) löst mit Pistole SEK-Einsatz aus – nun meldet er sich zu Wort!  

Täuschend echt: Das Abfeuern einer Schreckschusspistole. (Symbolfoto)
+
Täuschend echt: Das Abfeuern einer Schreckschusspistole. (Symbolfoto)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag klingelt das Telefon bei der Polizei. Ein Zeuge meldet Schüsse. Er irrt nicht. Polizei und SEK stürmen die Wohnung. Jetzt meldet sich der Beschuldigte. 

Ludwigshafen - Gegen 1:45 Uhr in der Nacht von Samstag (26. Januar) auf Sonntag (27. Januar) geht ein Notruf bei der Polizei ein. Was ist passiert? Ein Zeuge meldet, dass jemand in einer Wohnung mehrere Schüsse abgegeben hätte. Die Polizei reagiert sofort, sperrt die Zufahrtsstraße zu der besagten Wohnung und fordert Spezialkräfte an. Kurz darauf sind die Beamten vor den vier Wänden, in denen die Schüsse abgegeben worden seien sollen. 

Angetrunken gegen das Waffengesetz verstoßen

Sie betreten die Wohnung und treffen dort drei Männer und eine Frau an. Einer der Anwesenden, ein 32-Jähriger, gibt zu, dass er die Schüsse abgegeben hat. Er ist leicht alkoholisiert. Bei der Waffe handelt es sichlediglich um eine Schreckschusspistole. Die Polizisten stellen diese sicher und nehmen die Personalien aller Anwesenden auf. 

Wie LUDWIGSHAFEN24 berichtet, erwartet den 32-Jährigen nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Das ist aber nicht alles. Kommt es ganz bitter, werden ihm die Einsatzkosten auferlegt, die sich auf mehrere tausend Euro belaufen. 

Am Dienstag (29. Januar) meldet sich der Beschuldigte: „Ich hoffe mal da glimpflich aus der Geschichte zu kommen.“

Mehr vom Beschuldigten lesen Sie auf LUDWIGSHAFEN24

*LUDWIGSHAFEN24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

chh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Söder: Knallharter Corona-Manager und Kanzlerkandidat - Nun zeigt er allen seine privatesten Gefühle

Bayern Ministerpräsident Markus Söder gilt als harter Corona-Manager und Kanzlerkandidat. Umso mehr überraschte er jetzt mit einer Aktion, die seine privaten Gefühle …
Söder: Knallharter Corona-Manager und Kanzlerkandidat - Nun zeigt er allen seine privatesten Gefühle

Beispiellose Panne bei Corona-Tests in Bayern: Opposition kritisiert Söder - „Eklatantes Regierungsversagen“

Corona in Bayern: Söder und Huml räumen Verzögerungen bei Test für Reiserückkehrer ein
Beispiellose Panne bei Corona-Tests in Bayern: Opposition kritisiert Söder - „Eklatantes Regierungsversagen“

39-jähriger Wissenschaftler seit Juni vermisst: Nun gibt es traurige Gewissheit - Freundin mit emotionalen Worten

Seit dem 23. Juni wurde ein 39-jähriger Mann aus Ulm vermisst. Er machte sich zuvor auf den Weg zum Wandern - nun gibt es traurige Gewissheit.
39-jähriger Wissenschaftler seit Juni vermisst: Nun gibt es traurige Gewissheit - Freundin mit emotionalen Worten

Coronavirus: „Schweden-Drosten“ erbost - „Zu glauben, dass Masken unser Problem lösen können, ist ... “

Schweden ging in der Corona-Pandemie einen Sonderweg. Nach Kritik will Staatsepidemiologe Anders Tegnell an seiner Strategie festhalten. Von einer Maskenpflicht hält er …
Coronavirus: „Schweden-Drosten“ erbost - „Zu glauben, dass Masken unser Problem lösen können, ist ... “

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.