Messerstecher

Horror in Mainz: Blutüberströmter Mann stürmt in eine Kneipe

Mainz: Gäste sitzen in Kneipe - Horror, als blutüberströmter Mann reinstürmt
+
Großer Schockmoment für die Besucher einer Kneipe in Mainz!

In Mainz ist in der Nacht zum Mittwoch ein Kneipenbesuch zum Horror geworden: Als ein blutüberströmter Mann hereinstürmt, ist die Situation lebensbedrohlich.

  • Blutüberströmter Mann stürmt in Mainz nachts in eine Kneipe
  • Die geschockten Mitarbeiter rufen die Polizei
  • Die Situation ist lebensbedrohlich 

Mainz - Für die Gäste einer Kneipe in Mainz wurde die Nacht zum Mittwoch ein Horror: Plötzlich lief ein 27-jähriger Mann blutüberströmt in das Etablissement. Die geschockten Mitarbeiter der Kneipe im Bleichenviertel alarmierten sofort Polizei und Rettungsdienst - die Situation war lebensbedrohlich. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*

Der blutüberströmte Zuwanderer, der sich in den Gastronomiebetrieb in Mainz, wo ein 600-Kilo-Monster ausgerastet ist, hatte retten können, wies laut erster ärztlicher Einschätzung mehrere Stichverletzungen auf und musste notfallmedizinisch versorgt werden. Die Verletzungen wurden als schwer und möglicherweise lebensbedrohlich eingestuft. Die Staatsanwaltschaft in Mainz geht daher derzeit von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Das hierfür zuständige Kommissariat K 11 in Mainz übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen - und hatte kurz darauf einen ersten Erfolg. 

Mainz: Gäste sitzen in Kneipe - Horror, als blutüberströmter Mann reinstürmt

Die Polizei in Mainz leitete sofort die Fahndung nach den Tätern ein, die den 27-Jährigen mit Messerstichen verletzt hatten. Kurz darauf kam es bereits zu einer vorläufigen Festnahme: Zwei 23 und 24 Jahre alte Landsmänner des des Geschädigten wurden in unmittelbarer Nähe der Kneipe angetroffen.

Am Mittwochvormittag setzte die Polizei in Mainz die Suchmaßnahmen im Bereich der Kaiserstraße zur Sicherung von Spuren fort. Zudem soll eine erste Anhörung des Verletzten ebenfalls im Laufe des Vormittags stattfinden. Fragen zur Beziehung zwischen den Beteiligten und zu möglichen Beweggründen sind ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei Mainz stoppt einen völlig schrottreifen Lkw - auf der Ladefläche fährt der Tod mit!

Mehr aus Hessen: Mainz: Polizei sieht Smart mit DIESER Ladung auf dem Dach - sofort Blaulicht und rechts ran, wie extratipp.com* berichtet.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

17 Bilder, die nichts für dich sind, wenn du Nerven aus Wackelpudding hast
Welt

17 Bilder, die nichts für dich sind, wenn du Nerven aus Wackelpudding hast

Ich bin im Weicheischuppen, wenn du mich suchst.
17 Bilder, die nichts für dich sind, wenn du Nerven aus Wackelpudding hast
Burkini-Model posiert erstmals auf Cover der „Sports Illustrated“ - und löst Diskussionen aus 
Welt

Burkini-Model posiert erstmals auf Cover der „Sports Illustrated“ - und löst Diskussionen aus 

Das Bademoden-Magazin „Sports Illustrated Swimsuit“ wird in seiner nächsten Aufgabe ein Burkini-Model als Cover präsentieren und schreibt somit Geschichte. Viele sehen …
Burkini-Model posiert erstmals auf Cover der „Sports Illustrated“ - und löst Diskussionen aus 
Weinstein vor Gericht in Los Angeles - Prozess wohl 2022
Welt

Weinstein vor Gericht in Los Angeles - Prozess wohl 2022

Gegen den früheren Filmproduzenten Harvey Weinstein läuft ein weiteres Verfahren - ebenfalls wegen Sexualstraftaten. Nun hat er vor Gericht eine Niederlage erlitten. Wie …
Weinstein vor Gericht in Los Angeles - Prozess wohl 2022

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.