Mordkommission ermittelt

Mann in Berlin bei Streit vor U-Bahn gestoßen und getötet

Der Staatsanwaltschaft zufolge handelt es sich bei dem Opfer um einen 30-jähriger Iraner. Foto: Christoph Soeder/dpa
+
Der Staatsanwaltschaft zufolge handelt es sich bei dem Opfer um einen 30-jähriger Iraner. Foto: Christoph Soeder/dpa

Ein Mann versucht in einem Berliner U-Bahnhof einen Streit zu schlichten und wird vor einen einfahrenden Zug gestoßen und tödlich verletzt. Die Mordkommission ermittelt.

Berlin (dpa) - Bei einem Streit in einem Berliner U-Bahnhof ist ein Mann vor einen einfahrenden Zug gestoßen und tödlich verletzt worden.

Eine Mordkommission hat nach der Tat in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen, wie die Polizei mitteilte. Zur Identität des Opfers und der anderen beteiligten Personen machte die Polizei zunächst keine Angaben. Der oder die Täter sollen entkommen sein.

Laut Staatsanwaltschaft ist das Opfer ein 30 Jahre alter Iraner. Dieser soll auf dem Bahnsteig der Linie U8 am Kottbusser Tor dazwischen gegangen sein, als zwei Männer einen Rollstuhlfahrer berauben wollten. «Daraufhin griffen die beiden Täter den jungen Mann massiv an. Als der Zug in Richtung Hermannstraße einfuhr, stießen sie ihn davor», berichtet die «Berliner Zeitung». Das Blatt berief sich auf Ermittlerkreise und Angaben von Zeugen.

Bundesweit sorgen Angriffe auf Bahnhöfen immer wieder für Entsetzen. 2016 starb in Berlin eine 20-Jährige, nachdem sie von einem psychisch kranken Mann vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen worden war. Im Juli dieses Jahres wurde ein achtjähriger Junge im Frankfurter Hauptbahnhof von einem Mann vor einen einfahrenden ICE gestoßen und getötet.

Bericht Berliner Zeitung

Tweet Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Flughafen Frankfurt: Europaweit gesuchter Verbrecher gefasst
Welt

Flughafen Frankfurt: Europaweit gesuchter Verbrecher gefasst

Die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt verhaftet einen Mann, der mit dem Flugzeug aus Italien kommt.
Flughafen Frankfurt: Europaweit gesuchter Verbrecher gefasst
Masken-Eklat am Münchner Hauptbahnhof: Mann flippt völlig aus - für ihn hat das gleich mehrere Folgen
Welt

Masken-Eklat am Münchner Hauptbahnhof: Mann flippt völlig aus - für ihn hat das gleich mehrere Folgen

Eine wichtige Corona-Regel wollte er nicht einhalten und am Hauptbahnhof München ist er ohnehin ein unerwünschter Gast. Gegen einen 32-Jährigen laufen nun Ermittlungen.
Masken-Eklat am Münchner Hauptbahnhof: Mann flippt völlig aus - für ihn hat das gleich mehrere Folgen
Baba‘s Döner in Stuttgart hat nur wenige Tage nach Eröffnung wieder zu
Welt

Baba‘s Döner in Stuttgart hat nur wenige Tage nach Eröffnung wieder zu

Die Stuttgarter Filiale von Baba‘s Döner wurde erst am Samstag eröffnet. Nach nur wenigen Tagen ist das Restaurant aber wieder temporär geschlossen.
Baba‘s Döner in Stuttgart hat nur wenige Tage nach Eröffnung wieder zu
Feuerwehrfahrzeug überschlägt sich auf Weg zu Crash
Welt

Feuerwehrfahrzeug überschlägt sich auf Weg zu Crash

Gefährliche Glätte auf deutschen Straßen: Allein in Thüringen ereignen sich am Donnerstag mehr als 90 wetterbedingte Unfälle. In Brandenburg gerät die herbeigerufene …
Feuerwehrfahrzeug überschlägt sich auf Weg zu Crash

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.