Im Handgepäck

Zoll erwischt Schmuggler mit großen Reichtümern

Den Zollbeamten am Flughafen von Brüssel ist ein Mann ins Netz gegangen, der mit einer großen Menge Gold und Bargeld im Handgepäck unterwegs war.

Brüssel - Einen Mann mit 16 Kilo Gold im Handgepäck hat der belgische Zoll am Flughafen von Brüssel festgenommen. Dem 48-Jährigen aus dem flämischen Steenokkerzeel werde Geldwäsche und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag. 

Wie die belgische Nachrichtenagentur Belga weiter berichtete, wollte der Mann am Donnerstag eine Maschine nach Istanbul besteigen. In seiner Jacke und im Gepäck hätten die Kontrolleure zudem 125.900 Euro gefunden. Ein Kilo Gold ist derzeit gut 36 600 Euro wert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

RKI registriert 7774 Neuinfektionen - Inzidenz bei 61,4
Welt

RKI registriert 7774 Neuinfektionen - Inzidenz bei 61,4

Im Vergleich zum Vortag stagniert die Sieben-Tage-Inzidenz. Auch die Zahl der Neuinfektionen liegt etwa auf dem Vorwochenniveau.
RKI registriert 7774 Neuinfektionen - Inzidenz bei 61,4

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.