SEK-Einsatz in der Hauptstadt

Mann schießt vom Balkon - Polizei stürmt Wohnung

Ein 40 Jahre alter Mann hat in Berlin vom Balkon in den Innenhof eines Hauses geschossen, verletzt wurde niemand.

Berlin - Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei (SEK) nahm den Mann in seiner Charlottenburger Wohnung in der Nacht zum Dienstag fest, wie die Polizei mitteilte. Als die Einsatzkräfte die Wohnung durchsuchten, fanden sie demnach eine Druck- und Schreckschusswaffe und Munition.

Polizisten seien auf den Mann aufmerksam geworden, als sie während eines anderen Einsatzes in der Nachbarschaft Hilferufe einer Frau gehört hätten. Sie hatte den Schützen auf dem Balkon gesehen. Die Beamten hätten daraufhin das SEK verständigt. Als der Mann auf Rufe nicht reagiert habe, habe das SEK die Tür zur Wohnung aufgebrochen und die Wohnung gestürmt. Der 40-Jährige ließ sich laut Polizei widerstandslos festnehmen. Er sei alkoholisiert gewesen. Nach einer Blutentnahme kam er wieder auf freien Fuß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Explosion in Beirut: Krankenschwester wird ohnmächtig - und rettet dann drei Babys

Bei der verheerenden Explosion in Beirut wurde ein Krankenhaus schwer getroffen. Eine Krankenschwester wurde ohnmächtig - und rettete dann drei Babys aus den Trümmern.
Explosion in Beirut: Krankenschwester wird ohnmächtig - und rettet dann drei Babys

Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden zunehmen

Seit 1766 hat es keine solchen Sommer-Dürren in Folge in Mitteleuropa gegeben. Das Phänomen dürfte aber künftig deutlich häufiger auftreten, wenn nicht gegengesteuert …
Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden zunehmen

Fluss-Wasserstände Monate im Voraus berechnet

Bei Extrem-Sommern führen Flüsse nur wenig Wasser. Auf großen Strömen ruht dann teilweise die Binnenschifffahrt. Lieferengpässe wie 2018 sind die Folge. Doch die hätten …
Fluss-Wasserstände Monate im Voraus berechnet

Alarm am Mont Blanc: Riesiger Gletscher-Teil droht abzustürzen - Evakuierung in Italien

Alarm in Norditalien: Ein Teil eines Gletschers unterhalb des Mont Blanc droht einzustürzen. Einheimische und Touristen wurden bereits aus der Gefahrenzone gebracht.
Alarm am Mont Blanc: Riesiger Gletscher-Teil droht abzustürzen - Evakuierung in Italien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.