Unglück

Mann will Sohn aus Fluss retten und stirbt

Tödlicher Badeunfall
+
Rettungswagen nahe der Einsatzstelle am Ufer des Flusses Regen.

Tragisches Unglück in der Oberpfalz: Ein Ausflug endet für einen 53-Jährigen tödlich.

Zeitlarn - Nach einem Badeunfall in der Oberpfalz ist ein 53-Jähriger ums Leben gekommen. Zuvor war der sechs Jahre alte Sohn des Mannes beim Spielen in den Fluss Regen gefallen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Vater und zwei weitere Bekannte seien im Anschluss hinterhergesprungen, um dem Jungen zu helfen. Sie kamen aber nicht mehr selbst an Land. Zeugen retteten sie daraufhin. Vater und Sohn waren bewusstlos und wurden reanimiert. Danach kamen sie am Samstagabend in eine Klinik. Dort starb der 53-Jährige.

Der Sechsjährige schwebte nach dem Unfall in der Gemeinde Zeitlarn zunächst ebenfalls in Lebensgefahr. Er befindet sich laut einem Polizeisprecher aber nun auf dem Weg der Besserung. Die zwei weiteren Helfer wurden auch in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich Polizeiangaben zufolge an einem Wehr im Bereich einer sogenannten Wasserwalze, bei der es eine Sogwirkung gebe. So werden Rückströmungen bezeichnet, die unterhalb von Hindernissen in fließenden Gewässern auftreten können und die zur gefährlichen Falle werden können. In dem Bereich sei deshalb ein Badeverbot ausgeschildert, teilte die Polizei mit. dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handy fällt in Badewanne: 13-Jährige gestorben
Welt

Handy fällt in Badewanne: 13-Jährige gestorben

Viele Teenager sind kaum von ihren Handys zu trennen. Ein junges Mädchen starb an den Folgen eines fatalen Unfalls mit einem Mobiltelefon.
Handy fällt in Badewanne: 13-Jährige gestorben
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
Welt

Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO

Die Stuttgarter Daimler AG und ihre Tochter Mercedes-Benz gehören zu den bekanntesten Autobauern der Welt. Ein Headhunter verriet nun, was die Mitarbeiter tatsächlich …
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
Corona in Deutschland: Inzidenz steigt laut RKI nur leicht, doch Experten warnen - Merkel bittet eindringlich
Welt

Corona in Deutschland: Inzidenz steigt laut RKI nur leicht, doch Experten warnen - Merkel bittet eindringlich

Die Corona-Zahlen geben weiterhin Anlass zur Sorge. Die Inzidenz steigt zwar nur gering, doch das könnte laut Experten trügerisch sein. Der News-Ticker.
Corona in Deutschland: Inzidenz steigt laut RKI nur leicht, doch Experten warnen - Merkel bittet eindringlich
Umstrittene Corona-Wutrede in der Leichenhalle: Uni-Klinik kündigt Mitarbeiterin
Welt

Umstrittene Corona-Wutrede in der Leichenhalle: Uni-Klinik kündigt Mitarbeiterin

Eine Angestellte der Uni-Klinik München verbreitet falsche Informationen über die Corona-Testpflicht und filmt ihren Arbeitsort. Das Video hat Konsequenzen.
Umstrittene Corona-Wutrede in der Leichenhalle: Uni-Klinik kündigt Mitarbeiterin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.