Erstaunlich hoher Schaden

Blitzer an Bundesstraße geknackt und Fotos gestohlen: Rache eines Rasers?

Blitzer an der B 27 bei Marbach-Nord.
+
Die Radarfalle wird vorerst nicht blitzen.

An der B 27 bei Marbach-Nord kann in Richtung Hünfeld aktuell nicht geblitzt werden. Denn Unbekannte haben den Blitzer aufgebrochen und das Messgerät samt Daten der gesamten vergangenen Woche gestohlen.

Marbach - Die Gemeinde Petersberg geht davon aus, dass der Blitzer an der Bundesstraße 27 in der Nacht von Donnerstag, 16. Juli, auf Freitag aufgebrochen wurde. „Am Freitag wurde unserem Ordnungsamt gemeldet, dass der Blitzer beschädigt sei“, berichtet Sebastian Kircher, Pressesprecher der Gemeinde.

Am Donnerstag sei die Radarfalle bei Marbach in Fahrtrichtung Nord noch intakt gewesen. Am Freitag hingegen habe der Blitzer Spuren der Zerstörung gezeigt. Außerdem habe die Klappe offen gestanden. „Die Täter hebelten das Gehäuse auf“, teilt die Polizei in Fulda mit. Anschließend hätten sie das Geschwindigkeitsmessgerät der Blitzer-Anlage entnommen.

Die Gemeinde Petersberg geht von einer gezielten Straftat aus. Vermutlich ein Raser habe den Blitzer bei Marbach vorsätzlich aufgebrochen*. Die Blitzer-Fotos einer gesamten Woche sind weg. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Durchbruch in der Corona-Forschung? Charité entdeckt „hochwirksame“ Antikörper

Die Berliner Charité macht Hoffnung auf eine „passive Impfung“ gegen das Coronavirus. Forscher hätten „hochwirksame“ Antikörper entdeckt.
Durchbruch in der Corona-Forschung? Charité entdeckt „hochwirksame“ Antikörper

Corona-Infektionen bremsen Reiseverkehr in Europa

Lissabon, Dublin, Kopenhagen und Grenzgebiete in Tschechien und Österreich: Die Bundesregierung erklärt zahlreiche Regionen in Europa zu Corona-Risikogebieten - und …
Corona-Infektionen bremsen Reiseverkehr in Europa

Großbritannien: Suche nach Impfstoff - 2000 Menschen sollen absichtlich mit Coronavirus infiziert werden

Großbritannien: Suche nach Impfstoff - 2000 Menschen sollen absichtlich mit Coronavirus infiziert werden

Kurioses Blitzerfoto sorgt für Aufregung: Hat dieser Australier am Steuer etwa ...?

Es scheint an Dreistigkeit nicht zu überbieten: Ein übermütiger Autofahrer aus Sydney soll während der Fahrt etwas geschnupft haben. Währenddessen übernahm seine …
Kurioses Blitzerfoto sorgt für Aufregung: Hat dieser Australier am Steuer etwa ...?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.