Nicht angeleint?

Marburg: Bulldoggen greifen Fußgänger an! Blutjagd entfesselt

+
Zwei Bulldoggen haben in Marburg einen anderen Hund angefallen und dessen Herrchen verletzt.

In Marburg ist es zu einem schlimmen Hundeangriff gekommen: Zwei Bulldoggen attackieren einen Fußgänger und dessen Tier - die Blutjagd nimmt ihren Lauf!

  • Zwei Bulldoggen geraten in einen Blutrausch
  • Alle Beteiligten müssen in Krankenhäuser
  • Waren die aggressiven Tiere etwa nicht angeleint?

Marburg - Marburg, Studentenstadt. Wo sonst etliche Studis die Straßen säumen, ist es nun zu einer hässlichen Blutjagd gekommen. Zwei Bulldoggen sind Amok gelaufen. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Zwei Bulldoggen attackieren Fußgänger in Marburg - Blutjagd nimmt ihren Lauf

Sonntagabend, der 21. Juli dieses Jahres. Kurz nach halb zwölf geht ein Mann in Marburg mit seinem Hund Gassi. Der Border-Collie-Mix schnüffelt vergnügt durch die Gegend - da kommen Herrchen und seinem Vierbeiner eine Frau und ihre zwei Bulldoggen entgegen. Die Tiere, so heißt es in der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelhessen, waren möglicherweise nicht angeleint. Die aggressiven Beißer stürmten los und griffen den Border Collie unvermittelt an. Der 49-Jährige stellte sich schützend vor seinen Hund, auch er wurde Opfer der Blutjagd.

Marburg: Bulldoggen stürmen los und reißen eigenes Frauchen um

Die Bulldoggen bissen dem Mann in beide Hände. Der Halter ging in dem ungleichen Kampf zu Boden, erlitt dabei Schürfwunden am Kopf und an den Beinen. Der Einzelhund wurde bei der Attacke ebenfalls verletzt. Das Frauchen der beiden Rambo-Tiere wurde eigenen Angaben zufolge von den beiden losstürmenden Vierbeinern umgerissen. Bei dem Sturz erlitt sie eine Platzwunde an der Stirn. Beide Menschen mussten in die Uni-Klinik Marburg gebracht werden. Der zerbissene Border Collie musste zum Tierarzt.

Nach Bulldoggen-Beißvorfall sucht Polizei Marburg nach Zeugen

Die Polizei Marburg ermittelt nun gegen die Hundehalterin wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Die Beißwut der beiden Bulldoggen entlud sich in der Moischter Straße. Die Ordnungshüter suchen nun Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Wer hat gesehen, wie sich die Attacke der Vierbeiner zugetragen hat? Hinweise und Informationen bitte unter der Telefonnummer (06421) 4060.

Horror-Unfall bei Marburg: Eine 20-jährige Polo-Fahrerin fährt auf der B253 - dann nimmt die Tragödie mit einer fünfköpfigen Familie seinen Lauf, wie extratipp.com* berichtet. Auch Marburg: Busfahrerin will Streit schlichten - dann dreht Männergruppe durch.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Experte schockiert mit Winter-Prognose - „Wärmekeule“ kommt

Bislang zeigte sich der Winter nicht und das könnte vorerst auch erst einmal so bleiben. Nun schlägt nämlich die Wärmekeule zurück. 
Wetter in Deutschland: Experte schockiert mit Winter-Prognose - „Wärmekeule“ kommt

Mann will Lottogewinn in Bank abholen - Angestellte rufen die Polizei

Ein angeblicher Lottogewinner will in Hamburg seinen Gewinn bei einer Bank einstreichen. Die Angestellten riefen die Polizei, als der Mann anfing zu randalieren.
Mann will Lottogewinn in Bank abholen - Angestellte rufen die Polizei

Grausame Attacke: Mann sticht mit Küchenmesser auf Ehefrau ein - jede Hilfe kommt zu spät

Im bayerischen Töging am Inn ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine tödliche Attacke verübt worden. Ein Mann erstach mit einem Küchenmesser seine Ehefrau - in der …
Grausame Attacke: Mann sticht mit Küchenmesser auf Ehefrau ein - jede Hilfe kommt zu spät

Mount Everest: Tote nach Stau-Drama beim Aufstieg - Regierung zieht Konsequenzen

Die Klettersaison auf dem höchsten Berg der Welt verlief 2019 besonders tragisch. Das soll sich nun ändern. Die nepalesische Regierung will scharfe Kontrollen.
Mount Everest: Tote nach Stau-Drama beim Aufstieg - Regierung zieht Konsequenzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.