Irre Aktion

Wanderer macht Schock-Fund - er weiß nicht, wie viel Glück er hatte

Mega-Dusel hatte ein Wanderer, der in einem Waldstück in der Nähe von Marburg dieses Teil gefunden hatte. 
+
Mega-Dusel hatte ein Wanderer, der in einem Waldstück in der Nähe von Marburg dieses Teil gefunden hat. 

Ein Unbekannter hat unbedarft sein Leben aufs Spiel gesetzt - die Polizei warnt jetzt vor Leichtsinnigkeit.

Marburg - Ein Wanderer macht in der Nähe von Marburg einen Schock-Fund - der Unbekannte weiß bis heute nicht, was für ein Glück er eigentlich hatte. extratipp.com* berichtet über den Vorfall.

Marburg: Wanderer macht Schock-Fund - und hat unfassbares Glück

Wie die Polizei in ihrer Pressemeldung berichtet, war ein Wanderer oder Spaziergänger auf einem Bergrücken in der Nähe vom Marburg unterwegs, als einer einen Schock-Fund machte. Der Unbekannte fand eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg, hob diese aus und verstaute sie sorgsam und gut sichtbar auf einem Holzstapel am Wegesrand. Mega-leichtsinnig, wie eine spätere Untersuchung durch den Kampfmittelräumdienst ergab!

Granaten-Fund bei Marburg: Anderer Finder reagiert richtig

Ein anderer Mann sah die Granate im Vorbeigehen, berührte sie nicht - und rief sofort die Polizei Marburg. Die schickte Spezialisten vorbei, welche das Geschoss erst in Augenschein nahmen. 

Dabei wurde klar, wie viel Glück der unbekannte Finder hatte. Denn die Granate war noch scharf und hätte durch die Berührung jederzeit explodieren können! 

Polizei Marburg: So handeln Sie beim Fund eines Sprengsatzes richtig

Die Polizei Marburg warnt nach dem Fund der Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg daher explizit: "Granaten und Bomben niemals berühren, aufheben oder wegtransportieren! Sofort die Polizei anrufen, den Fundort irgendwie markieren, damit der Kampfmittelräumdienst den Gegenstand finden und fachgerecht entsorgen kann." Am Montag staunen die Leser über diese Meldung: Kind entdeckt Blutbad in Hühnerstall - es findet grauenhaftes Detail. 

Das ist die Sprenggranate, die ein Unbekannter in der Nähe von Marburg gefunden hat.

Besonders kurios und sehr beliebt bei unseren Lesern: Heiße Russin springt im Bikini in See! Es endet verheerend.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Foto-Credit Pinpoll: Screenshot YouTube "Manta Manta"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baden-Württemberg hängt Bayern bei den Corona-Lockerungen ab - das gefällt vielen absolut nicht

Coronavirus in Baden-Württemberg ist nicht dasselbe wie Coronavirus in Bayern. Da Stuttgart fast alles wieder erlaubt, könnten bayerische Paare ihre Hochzeit ins …
Baden-Württemberg hängt Bayern bei den Corona-Lockerungen ab - das gefällt vielen absolut nicht

Schutz vor Zecken: Wie man Hund und Katze vor dem Stich bewahrt

Der Stich einer Zecke ist nicht nur unangenehm für Hunde und Katzen. Für deren Besitzer kann er sogar gefährlich werden. So hält man Zecken fern.
Schutz vor Zecken: Wie man Hund und Katze vor dem Stich bewahrt

159 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 159 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet.
159 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Schlauchbootfahrten auf der Isar wieder erlaubt? KATWARN gibt Update - Feuerwehr nimmt Stellung

Wegen „Lebensgefahr“ auf der Isar schlug der Informationsdienst KATWARN Alarm. Nun gibt es ein Update. Auch ein Feuerwehr-Sprecher äußert sich.
Schlauchbootfahrten auf der Isar wieder erlaubt? KATWARN gibt Update - Feuerwehr nimmt Stellung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.