Über 1100 Tote

Mehr als 85.100 Corona-Nachweise in Deutschland

Denise Nestler, Medizinisch-technische Assistentin im Diagnosticum-Labor in Plauen, sortiert Röhrchen mit Rachenabstrichen, die auf den Coronavirus untersucht werden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
+
Denise Nestler, Medizinisch-technische Assistentin im Diagnosticum-Labor in Plauen, sortiert Röhrchen mit Rachenabstrichen, die auf den Coronavirus untersucht werden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - In Deutschland sind bis Freitagabend mehr als 85.100 Infektionen (Vortag Stand 20.00 Uhr: mehr als 79.400) mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

Die Uhrzeit, wann ein neuer Tagesstand gemeldet wird, variiert dabei von Bundesland zu Bundesland. Zudem melden einige der Bundesländer ihre Zahlen jeweils auch nicht immer zur gleichen Uhrzeit.

Besonders hohe Zahlen haben Bayern mit mehr als 20.900 nachgewiesenen Fällen und mindestens 327 Toten und Nordrhein-Westfalen mit mehr als 18.500 Fällen und mindestens 224 Toten. Gerechnet auf 100.000 Einwohner verzeichnet Bayern mit einem Wert von 160,3 die meisten Infektionen. Im Bundesschnitt waren es 102,4.

Mindestens 1150 (Vortag Stand 20.00 Uhr: 1001) mit Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben. Mehrere Deutsche starben im Ausland im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Wie für andere Länder rechnen Experten auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.

Zahlen des RKI

Tabelle: Infektionszahlen nach Bundesländern

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: Radfahrer knallt bei Kollision gegen Scheibe

Schwerer Unfall in NRW: Ein Rennradfahrer wurde bei einer Kollision in Münster schwer verletzt.
Schwerer Unfall: Radfahrer knallt bei Kollision gegen Scheibe

Daimler stellt nach 118 Jahren Produktion in Berliner Werk ein - Tod des Verbrenners

Die Daimler AG setzt vermehrt auf die E-Mobilität. Im Zuge der Umstellung soll nun die Produktion im ältesten noch aktiven Werk eingestellt werden - in …
Daimler stellt nach 118 Jahren Produktion in Berliner Werk ein - Tod des Verbrenners

Solingen-Drama: Fünf Kinder sind beigesetzt - Mordkommission ermittelt weiter

In Solingen in Nordrhein-Westfalen wurden fünf Kinder tot in einer Privatwohnung aufgefunden. Die Mutter (27) gilt als Tatverdächtige. Den Eltern wurde das Sorgerecht …
Solingen-Drama: Fünf Kinder sind beigesetzt - Mordkommission ermittelt weiter

Corona: Alarmstufe Rot in Hamm - Stadt korrigiert Fallzahlen noch einmal nach oben - „Es kann nicht sein ...“

Deutschland hat einen neuen Corona-Hotspot: Der Auslöser für diese zweite Corona-Welle sorgt für Ärger. Der Oberbürgermeister kündigt Bußgelder und Strafen an.
Corona: Alarmstufe Rot in Hamm - Stadt korrigiert Fallzahlen noch einmal nach oben - „Es kann nicht sein ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.