„Das ist kein Irrtum“

Menschen auf dem Mars ab 2024? Das plant Elon Musk

Elon Musk will 2024 die ersten Menschen auf den Mars bringen
+
Elon Musk will 2024 die ersten Menschen auf den Mars bringen

Zahlreiche Filme spielen mit dem Gedanken von Menschen auf dem Mars. Dieser Gedanke könnte schon 2024 wahr werden - meint zumindest Elon Musk.

Adelaide - Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX will Menschen bereits in sieben Jahren per Rakete auf den Mars schicken. Das kündigte Firmenchef und Millionär Elon Musk am Freitag (Ortszeit) beim Internationalen Astronauten-Kongress im australischen Adelaide an. 

SpaceX plane derzeit die Entwicklung einer Mega-Rakete namens „Big Fucking Rocket“ (BFR), die frühestens 2024 ein bemanntes Raumschiff mit Platz für bis zu 120 Menschen auf den Roten Planeten bringen soll. Bereits 2022 würden zwei Raumschiffe technische Ausrüstung auf den Mars bringen, um das Überleben von Menschen zu ermöglichen, sagte Musk.

Musk: „Das ist kein Irrtum“

„Das ist kein Irrtum. Obwohl er ehrgeizig ist“, sagte Musk zum Zeitplan. Von 2024 an werde die Besiedlung des Mars immer weiter voranschreiten. Die Mars-Pläne von Musk sind nicht ganz neu. Bereits Ende September 2016 hatte er eine Besiedlung angekündigt.

Lesen sie auch: Liebes-Aus bei Elon Musk

Das geplante Raumschiff könne künftig auch die Internationale Raumstation ISS und den Mond anfliegen, sagte Musk. Es solle auch Reisen zwischen verschiedenen Städten ermöglichen: die längsten Strecken könnten dann in nur 30 Minuten zurückgelegt werden.

SpaceX will mit dem Bau bereits im kommenden Jahr beginnen. Das Raumschiff soll 48 Meter lang sein und 40 Kabinen umfassen, in denen je drei Menschen Platz finden. Die 100 Meter hohe Rakete solle wieder verwendet werden können, was die Kosten des Projekts reduziere. SpaceX ist es bereits gelungen, eine Rakete zurück zur Erde zu bringen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vermisst: Verzweifelte Suche nach Kleinkind – es verschwand am Abend aus dem Elternhaus

In Fulda wird seit Montag eine 2-Jährige vermisst. Die Suche der Polizei nach dem Kind verlief trotz Einsatz von Wärmebildkamera und Hundestaffel bislang erfolglos.
Vermisst: Verzweifelte Suche nach Kleinkind – es verschwand am Abend aus dem Elternhaus

Verzweifelte Suche: Mädchen (2) verlässt unbeobachtet das Elternhaus - Polizei wendet sich an Bevölkerung

Wo ist die zwei Jahre alten Timnit aus Fulda? Das Mädchen verließ am Montag unbeobachtet sein Elternhaus, noch immer fehlt jede Spur von dem Kind. Auch Anwohner …
Verzweifelte Suche: Mädchen (2) verlässt unbeobachtet das Elternhaus - Polizei wendet sich an Bevölkerung

Zweijähriges Mädchen in Fulda vermisst - Verzweifelte Suche nach dem Kleinkind läuft unter Hochdruck

In Fulda wird ein zweijähriges Mädchen vermisst, die Suche läuft unter Hochdruck. Die Polizei bittet dringend um Hinweise.
Zweijähriges Mädchen in Fulda vermisst - Verzweifelte Suche nach dem Kleinkind läuft unter Hochdruck

Erdbeben in Deutschland schreckt Bewohner aus dem Schlaf: Lauter Knall und Risse in der Straße

Mitten in der Nacht bebt die Erde auf der Schwäbischen Alb (Baden-Württemberg). Viele Menschen riefen bei der Polizei an.
Erdbeben in Deutschland schreckt Bewohner aus dem Schlaf: Lauter Knall und Risse in der Straße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.