Ex-Fußballstar ignorierte Auflagen

Landratsamt verbot es: Michael Ballack baut Starnberger Grundstück dennoch um - das hat Folgen

Michael Ballack.
+
Michael Ballack.

Weil er trotz Verbots unter anderem eine Terrasse an seine Starnberger Villa baute, hat Ex-Fußballstar Michael Ballack nun Ärger am Hals.

  • Michael Ballack zieht vor Gericht.
  • Das Landratsamt Starnberg hatte ihm den Bau einer Terrasse verboten.
  • Dem Ex-Fußballprofi war das egal - er baute trotzdem.

Starnberg – Ex-Fußballstar Michael Ballack (44) hat Streit - und zwar mit dem Landratsamt Starnberg. Der Grund: Eine knapp vier Meter lange Terrasse und ein 4 mal 6 Meter großes Löschwasserbecken. Diese beiden Dinge hatte Ballack in den Garten seiner Starnberger Villa bauen lassen. Das Problem dabei: Das Landratsamt Starnberg hatte diesen Bau zuvor verboten.

Terrasse und Becken verstießen gegen den Bebauungsplan, da sie in die festgesetzte Grünfläche eingreifen würde, so die Begründung. Ballack war das egal - er baute trotzdem. Das blieb natürlich nicht ohne Folgen.

Starnberg: Michael Ballack baut illegal an Villa an - jetzt soll er es wieder abreißen

Am Donnerstag (15. Oktober) rückten nun, wie die Bild berichtet, drei Berufsrichter und zwei Schöffen auf dem Anwesen des 44-Ex-Bayern-Spielers an. Vor Ort versuchte sich Ballack aus der Misere herauszureden. „Das wurde zu früh umgesetzt, ganz klar.“

Das Löschwasserbecken sei aus „Sicherheitsgründen“ gebaut worden, da er sich als Privatperson bestmöglich absichern wolle. Es solle nicht den Eindruck eines „schicken Swimmingpools“ erwecken, so Ballacks Anwalt Frank Häberer in der Bild.

Streit in Starnberg: Michael Ballack ignoriert Bebauungsverbot - und klagt jetzt

Das Landratsamt Starnberg sieht das anders. Die Löschwasserversorgung sei auch ohne Becken gewährleistet gewesen, heißt es. Und: Becken und Terrasse müssen weiter verschwinden. Es gebe „keinen Spielraum“, heißt es von juristischer Seite. Ballack sei eine außergerichtliche Einigung nahegelegt worden.

Häberer gibt sich zustimmend: „Wir reißen das Löschwasserbecken und die Terrasse ab“, versprach er im Interview. Allerdings steht Ballack gleich mit der nächsten Forderung vor der Tür: Der Nachgenehmigung einiger Technik-Räume. Es scheint, als könne sich der Konflikt zwischen dem Fußballer und dem Starnberger Landratsamt noch einige Zeit hinziehen.

Michael Ballack: Nervenzehrender Streit - dabei hatte er erst eine Tumor-OP

Das ganze Anliegen könnte Ballack nun einige Kraft kosten, die er vielleicht anderweitig nötiger hätte. Der ehemalige Nationalmannschafts-Kapitän und Bayern-Star hatte einen Tumor in der Nähe des Rückenmarks. Er wurde in Hannover operiert.

Ganz andere Art von Ärger machte ein Promi wiederum am Tegernsee: TV- und Dschungel-Star Matthias Mangiapane hat Hausverbot in einem Tegernseer Restaurant bekommen. Der „Sommerhaus der Stars“-Star rief sogar die Polizei auf den Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Toter bei Corona-Impfstoff-Studie in Brasilien

In Brasilien hat es bei der Studie zu einem Corona-Impfstoff von AstraZeneca einen Todesfall gegeben. Medienberichten zufolge soll der Proband ein Placebo bekommen haben.
Toter bei Corona-Impfstoff-Studie in Brasilien

Corona-Ausbruch im Berchtesgadener Land: Brachte Garagen-Feier Zahlen zum „explodieren“? Gastgeber reagiert

Wegen extrem hoher Corona-Zahlen im Kreis Berchtesgaden treten Ausgangssperren in Kraft. Unterdessen läuft die Suche nach dem Ursprung des Virus-Ausbruchs.
Corona-Ausbruch im Berchtesgadener Land: Brachte Garagen-Feier Zahlen zum „explodieren“? Gastgeber reagiert

Corona in Deutschland: Zahl der Hotspots steigt weiter - mehrere Faktoren könnten „Ost-Phänomen“ erklären

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist dieses Bild beobachtbar. Ostdeutschland ist deutlich weniger stark von Covid-19 betroffen als der Rest des Landes. Warum ist das so?
Corona in Deutschland: Zahl der Hotspots steigt weiter - mehrere Faktoren könnten „Ost-Phänomen“ erklären

Söder kündigt Corona-Warnstufe „Dunkelrot“ in Bayern an - und neue Einschränkungen

Die Corona-Zahlen steigen - auch in Bayern. Für den Kreis Berchtesgadener Land gelten massive Einschränkungen. Markus Söder kündigte nun eine Warnstufe „dunkelrot“ an.
Söder kündigt Corona-Warnstufe „Dunkelrot“ in Bayern an - und neue Einschränkungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.