Beamte angespuckt und geschlagen 

26-Jähriger greift in Minden Rettungskräfte und Polizisten an 

Minden
+
In Minen griff ein Mann Sanitäter und Polizisten an (Symbolbild). 

Zu einem brutalen Streit kam es in Minden. Als Sanitäter und Polizisten dazwischen gingen, geriet die Situation außer Kontrolle. 

Minden - Ein brutaler Kampf zwischen einem 26-Jährigen und einer weiteren Person sorgte am Sonntagmittag für Aufsehen. Als die Sanitäter aus Minden gegen 11.40 Uhr am Einsatzort im Bereich Bäckerstraße und Grimpenwall eintrafen, lag das Opfer bereits am Boden. Trotzdem trat der Mann weiter auf ihn ein, berichtet owl24.de*.

Minden: Angreifer droht Retter mit Prügel 

Als die Sanitäter dazwischen gingen um zu schlichten, rastete der 26-Jährige aus. Er drohte den Rettern. Daraufhin alarmierten sie die Polizei Minden. 

Als die Beamten am Schauplatz des Verbrechens ankamen, wurden auch sie von dem Angreifer verbal attackiert. Der Mann beschimpfte und beleidigte die Ermittler. Bei der Personenkontrolle versuchte der Angreifer auf die Polizisten aus Minden einzuschlagen. 

Lesen Sie auch: Zahlreiche Einsatzkräfte aus Minden mussten zu einem Gefahrgut-Unfall ausrücken. Auf einer Mülldeponie waren ätzende Stoffe ausgetreten. Um welche Flüssigkeit es sich dabei handelt, war zunächst nicht klar, wie owl24.de* berichtet.

Polizei Minden überwältigt Unruhestifter 

Die Streifenwagenbesatzung konnte den Mann überwältigen und festnehmen. Sie nahmen den 26-Jährigen mit zu ihrer Dienststelle nach Minden. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Da der Angreifer nicht zu beruhigen war, verbrachte er den Rest des Tages in einer Ausnüchterungszelle. 

An dieser Ecke in Minden kam es zu den Ausschreitungen. 


Bei einem großen SEK-Einsatz in Minden und Umgebung nahmen die Beamten mehrere Personen fest. In Bielefeld kamen insgesamt zehn Verdächtige in Haft. Zahlreiche Wohnungen wurden durchsucht. Dabei fanden die Ermittler aber nicht nur Drogen. 

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baden-Württemberg hängt Bayern bei den Corona-Lockerungen ab - das gefällt vielen absolut nicht

Coronavirus in Baden-Württemberg ist nicht dasselbe wie Coronavirus in Bayern. Da Stuttgart fast alles wieder erlaubt, könnten bayerische Paare ihre Hochzeit ins …
Baden-Württemberg hängt Bayern bei den Corona-Lockerungen ab - das gefällt vielen absolut nicht

Schutz vor Zecken: Wie man Hund und Katze vor dem Stich bewahrt

Der Stich einer Zecke ist nicht nur unangenehm für Hunde und Katzen. Für deren Besitzer kann er sogar gefährlich werden. So hält man Zecken fern.
Schutz vor Zecken: Wie man Hund und Katze vor dem Stich bewahrt

159 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 159 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet.
159 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Schlauchbootfahrten auf der Isar wieder erlaubt? KATWARN gibt Update - Feuerwehr nimmt Stellung

Wegen „Lebensgefahr“ auf der Isar schlug der Informationsdienst KATWARN Alarm. Nun gibt es ein Update. Auch ein Feuerwehr-Sprecher äußert sich.
Schlauchbootfahrten auf der Isar wieder erlaubt? KATWARN gibt Update - Feuerwehr nimmt Stellung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.