27-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Mitten in New York: Mann nahe Times Square  erschossen

Theater am Broadway
+
Times Square. Symbolbild.

In unmittelbarer Nähe zum Times Square in New York ist ein Mann auf offener Straße in den Kopf geschossen worden. Der 27-Jährige sei später im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei mit.

Laut „New York Post“ war am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) vor einer Bar ein Streit ausgebrochen, Täter und Opfer kannten sich dem Bericht zufolge offenbar. Die Polizei suchte zunächst vergeblich nach dem Täter. Der Times Square ist tagsüber einer der belebtesten Plätze der Millionenstadt und bei Touristen sehr beliebt.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
Welt

Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO

Die Stuttgarter Daimler AG und ihre Tochter Mercedes-Benz gehören zu den bekanntesten Autobauern der Welt. Ein Headhunter verriet nun, was die Mitarbeiter tatsächlich …
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
Corona in Dortmund: Impfungen zeigen erstmals interessanten Effekt
Welt

Corona in Dortmund: Impfungen zeigen erstmals interessanten Effekt

In Dortmund wird im Winter eine neue Corona-Welle erwartet. Doch erstmals zeigen die Impfungen eine sichtbare Wirkung in den Stadtteilen.
Corona in Dortmund: Impfungen zeigen erstmals interessanten Effekt
Höhner: Neuer Sänger – hört Henning Krautmacher auf?
Welt

Höhner: Neuer Sänger – hört Henning Krautmacher auf?

Die Höhner haben pünktlich zur nächsten Karnevalssession einen neuen, zweiten Sänger: Patrick Lück. Was bedeutet das für Frontmann Henning Krautmacher?
Höhner: Neuer Sänger – hört Henning Krautmacher auf?
Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet bittere Botschaft
Welt

Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet bittere Botschaft

Charlène von Monaco ist offenbar noch immer angeschlagen. Fans sorgen sich um die Fürstin. Nun verkündet der Palast eine traurige Botschaft.
Fürstin Charlène von Monaco: Palast verkündet bittere Botschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.