Brand in Mönchengladbach

Linienbus fängt Feuer - Mega-Rauchwolke an Haltestelle

Brennender Bus in Mönchengladbach
1 von 4
Ein Linienbus hat in Mönchengladbach Feuer gefangen.
Brennender Bus in Mönchengladbach
2 von 4
Ein Linienbus hat in Mönchengladbach Feuer gefangen.
Brennender Bus in Mönchengladbach
3 von 4
Ein Linienbus hat in Mönchengladbach Feuer gefangen.
Brennender Bus in Mönchengladbach
4 von 4
Ein Linienbus hat in Mönchengladbach Feuer gefangen.

Mönchengladbach - Ein Linienbus hat mitten in Mönchengladbach Feuer gefangen und ist komplett ausgebrannt.

Eine riesige Rauchwolke stand am Samstag über der Haltstelle in der Innenstadt, doch Menschen kamen nach Angaben der Feuerwehr nicht zu Schaden: Die drei Fahrgäste im Bus und der Fahrer hätten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Das Feuer sei im Motorraum des Fahrzeugs ausgebrochen, als der Bus an einer Haltestelle stand. Als die Feuerwehr anrückte, sei es zu einer Durchzündung der Rauchgase in den Innenraum des Busses gekommen, der wenig später komplett in Flammen stand.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal

Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal

Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt

An zwei Bahnhöfen gab es am Samstag Brandanschläge, die Auswirkungen sind groß: Züge von Berlin nach Hamburg und Hannover werden umgeleitet. Auch am Sonntag läuft noch …
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt

Forschern gelingt Sensationsfund in 5,5 Kilometern Tiefe

72 Jahre lang fehlte von dem gesunkenen US-Kreuzer „USS Indianapolis“ jede Spur. Nun wurden Teile des Wracks entdeckt - in 5,5 Kilometern Tiefe.
Forschern gelingt Sensationsfund in 5,5 Kilometern Tiefe

Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig

Gewaltverbrechen in Hamburg-Eppendorf, ein Mensch wird erschossen. Vieles ist laut Polizei noch unklar.
Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.