„Wies Vielzahl von Verletzungen auf“

Münchnerin getötet: Umstände noch unklar - Polizei stößt vor Wache auf verletzten Mann

Spurensicgherung
+
Nachdem eine 31-Jährige tot in München aufgefunden worden ist, haben die Ermittlungen der Mordkommission bereits begonnen (Symbolbild).

In München wird ein 37-Jähriger verdächtigt, seine Ehefrau getötet zu haben. Jetzt will die Mordkommission die genauen Hintergründe der Tat ermitteln.

München - Vor der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) fand ein Beamter am Sonntagabend (20. Juni) gegen 23 Uhr einen verletzten 37-Jährigen. Der Mann aus München*, der eine blutende Verletzung am Oberkörper aufwies, wird nun verdächtigt, für den Tod seiner Frau verantwortlich zu sein.

München: Frau getötet - Ehemann wird verdächtigt

Im Gespräch an der Wache gab der stark alkoholisierte 37-Jährige an, sich seine Verletzung selbst zugefügt zu haben. Zudem sprach er von seiner Ehefrau und äußerte dann, diese getötet zu haben.

Bei einer sofort durchgeführten Durchsuchung an seiner Wohnanschrift konnte die 31-jährige Ehefrau des Mannes tatsächlich tot aufgefunden werden. „Sie wies eine Vielzahl von Verletzungen scharfer Gewalt auf“, heißt es im Pressebericht der Polizei München*.

Mord in München? Polizei nimmt Ermittlungen auf

Zu den genauen Umständen und dem Motiv der Tat wurden zunächst Zeitpunkt keine weiteren Details genannt. Diese sind nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Mordkommission. Eine Obduktion wurde angeordnet, der 37-Jährige festgenommen.*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Panne auf ISS: Russland nennt Software-Problem als Ursache
Welt

Panne auf ISS: Russland nennt Software-Problem als Ursache

Es war ein großer Schreckmoment: Nach dem Andocken eines russischen Moduls an der ISS kommt es zu einem Zwischenfall, der die ganze Raumstation in Bewegung bringt. Kurz …
Panne auf ISS: Russland nennt Software-Problem als Ursache
Reisebus verunglückt auf A13 - 19 Verletzte
Welt

Reisebus verunglückt auf A13 - 19 Verletzte

Ein Reisebus mit internationalen Fahrgästen ist am Freitagvormittag auf dem Weg nach Berlin. 2 Fahrer bringen die 17 Gäste Richtung Hauptstadt als der Bus von der …
Reisebus verunglückt auf A13 - 19 Verletzte
Weniger Plastik: Kaufland zieht Unverpackt-Stationen in Filialen hoch
Welt

Weniger Plastik: Kaufland zieht Unverpackt-Stationen in Filialen hoch

Discounter Kaufland geht in Sachen Nachhaltigkeit in die Offensive. Unverpackt-Stationen sollen bald in allen Läden kommen. Noch ist das Konzept in der Testphase.
Weniger Plastik: Kaufland zieht Unverpackt-Stationen in Filialen hoch
Wetter: Das Wochenende wird in ganz Deutschland regnerisch
Welt

Wetter: Das Wochenende wird in ganz Deutschland regnerisch

Es wird wieder nass in Deutschland. Vor allem der Süden muss sich auf viel Regen gefasst machen. Ein Wetter-Experte warnt vor einem Wochenende mit vielen Unwettern.
Wetter: Das Wochenende wird in ganz Deutschland regnerisch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.