Radfahrer hört Hilfeschreie

Schock auf Heimweg: Passant macht Frau eklige Offerte, dann zerrt er sie ins Gebüsch

Auf dem Heimweg wurde eine Frau aus München Opfer eines skrupellosen Täters (Symbolbild).
+
Auf dem Heimweg wurde eine Frau aus München Opfer eines skrupellosen Täters (Symbolbild).

In München ist eine Frau auf dem Heimweg von einem Passanten in ein Gebüsch gezerrt worden. Dort verging sich der Mann an ihr.

München - Am Sonntag, 30.06.2019, gegen 17.30 Uhr, befand sich eine 54-jährige Münchnerin zu Fuß auf einem Feldweg im Bereich der Rudorffstraße auf dem Weg zu ihrer Wohnung. Hierbei wurde sie plötzlich von hinten von einem 43-jährigen wohnsitzlosen Rumänen in gebrochenem Deutsch angesprochen und gefragt, ob sie mit ihm sexuelle Handlungen durchführen wolle. 

Als die 54-Jährige dies verbal ablehnte und flüchten wollte, packte sie der 43-Jährige und zog sie in ein nahegelegenes Gebüsch. Dort führte er sexuelle Handlungen gegen ihren Willen durch.

München: Passant zerrt Frau ins Gebüsch - Radfahrer hört Hilfeschreie

Ein zufällig vorbeifahrender Radfahrer wurde auf die Tat durch Hilfeschreie der Geschädigten aufmerksam, hielt an und sprach den Tatverdächtigen an. Daraufhin ließ der Tatverdächtige sofort von seinem Opfer ab und flüchtete zu Fuß in östliche Richtung. 

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten polizeilichen Großfahndung konnte der Tatverdächtige schließlich durch Polizeibeamte aufgegriffen und festgenommen werden. Gegen den 43-jährigen Rumänen wurde Haftbefehl erlassen.

mm/tz

Mehr News aus München:

In München gingen nach dem heftigen Unwetter am Montagabend die Lichter aus, wie tz.de* berichtet. Besonders der Münchner Norden musste ohne Strom auskommen. Infolge eines heftigen Ehestreits sperrte sich eine Frau in München in ihrem Schlafzimmer ein. Kurz darauf musste die Feuerwehr ausrücken.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tsunami-Warnung für mehrere Gebiete: Erneut heftige Erdbeben vor der Küste Neuseelands

Vor der Küste Neuseelands hat es am Freitagmorgen (Ortszeit) erneut heftige Erdbeben gegeben. Für mehrere Gebiete wurde eine Tsunami-Warnung ausgegeben.
Tsunami-Warnung für mehrere Gebiete: Erneut heftige Erdbeben vor der Küste Neuseelands

Blindgänger in Münster sind entschärft

Im nordrhein-westfälischen Münster mussten mehr als 15.000 Bewohner ihre Wohnungen wegen zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg verlassen.
Blindgänger in Münster sind entschärft

Kurz macht ernst! Österreich und Dänemark in Impf-Allianz mit Israel - deutliche Kritik aus anderem EU-Land

Österreichs Kanzler Kurz und die dänische Ministerpräsidentin Frederiksen haben sich in Israel mit Benjamin Netanjahu getroffen. Das Ergebnis: eine Impf-Allianz.
Kurz macht ernst! Österreich und Dänemark in Impf-Allianz mit Israel - deutliche Kritik aus anderem EU-Land

Weihnachtsmarkt in Dortmund: Schausteller schlagen besondere Besucher-Regelung an den Ständen vor

Der Weihnachtsmarkt in Dortmund steht dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie auf der Kippe. Nun haben die Schausteller der Stadt ein neues Konzept vorgelegt.
Weihnachtsmarkt in Dortmund: Schausteller schlagen besondere Besucher-Regelung an den Ständen vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.