Auf dem Weg ins Krankenhaus

Trotz freier Bahn - Autofahrer behindert Rettungswagen über 20 Kilometer

Autofahrer hindert Rettungswagen 20 Kilometer am Überholen.
+
Autofahrer hindert Rettungswagen 20 Kilometer am Überholen. Symbolbild

Immer wieder werden Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit behindert. Ob beim Bilden von Rettungsgassen oder bei der Ersthilfe. Bei Münster gab es nun einen neuen Fall.

Münster - Auf einer Strecke von etwa 20 Kilometern soll ein Autofahrer im Münsterland einen mit Martinshorn und Blaulicht fahrenden Rettungswagen am Überholen gehindert haben. Darüber berichtet auch msl24.de*. Dabei kam es auf der Autobahn 43 zwischen Dülmen und Münster auch zu gefährlichen Situationen, wie die Polizei am Mittwoch zu dem Geschehen vom Dienstag mitteilte. Der Rettungswagen-Fahrer habe mehrfach stark abbremsen müssen, um nicht aufzufahren. 

Genügend Platz zum Ausweichen

Der Autofahrer sei auf der linken Spur weitergefahren, obwohl genügend Platz zum Ausweichen gewesen wäre. Am Autobahnkreuz Münster-Süd sei das Auto dann auf die A1 abgefahren. Den Autofahrer erwartet jetzt ein Strafverfahren. Der Rettungswagen war auf dem Weg zu einem Krankenhaus in Münster.

Lesen Sie auch: Mann zündet sich selbst an - Gaffer filmen und pöbeln gegen Einsatzkräfte

dpa

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Update vom 30.10.18: Einsätze auf der Autobahn sind für die Rettungskräfte immer wieder schwierig. So auch beim Versuch, einen sterbenden Familienvater zu retten. Vorbeifahrende Gaffer filmten die Rettungsaktion einfach. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Angehöriger findet zwei Kinder tot in Wohnhaus: Vater schwer verletzt in Klinik
Welt

Angehöriger findet zwei Kinder tot in Wohnhaus: Vater schwer verletzt in Klinik

Zwei Kinder verlieren in einem Wohnhaus in Dettingen in der Nähe von Hanau ihr Leben. Der Vater liegt schwerverletzt im Krankenhaus.
Angehöriger findet zwei Kinder tot in Wohnhaus: Vater schwer verletzt in Klinik
Clubs öffnen und Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich? Politiker prescht vor - „Gebot der Stunde“
Welt

Clubs öffnen und Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich? Politiker prescht vor - „Gebot der Stunde“

Die Omikron-Variante des Coronavirus sorgt für sehr hohe Fallzahlen, dennoch will der Wiener FPÖ-Chef nun das Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich.
Clubs öffnen und Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich? Politiker prescht vor - „Gebot der Stunde“
Zukunft klar? 60 Real-Filialen sollen Real bleiben
Welt

Zukunft klar? 60 Real-Filialen sollen Real bleiben

Der bisherige Real-Investor SCP hat seine Anteile an ein Familienunternehmen abgegeben, dass die Kaufhauskette unter altem Namen weiterführen will.
Zukunft klar? 60 Real-Filialen sollen Real bleiben
13 Dinge, die verdächtig nach etwas ganz anderem aussehen
Welt

13 Dinge, die verdächtig nach etwas ganz anderem aussehen

Siehst du es auch?
13 Dinge, die verdächtig nach etwas ganz anderem aussehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.