Ermittlungen in Münster

Drei Autos gehen in Flammen auf: War es Brandstiftung?

+
Vermutlich vorsätzlich wurden drei Autos in Münster angezündet. (Symbolbild)

Mitten in der Nacht brannte es plötzlich auf einem Firmenparkplatz. Drei geparkte Autos standen in Flammen. Die Polizei hat bereits eine Vermutung.

Münster – Meterhohe Flammen waren im Stadtteil Hiltrup am späten Montagabend (26. August) zu sehen. An einem Firmengelände auf der Westfalenstraße brannte es. Die Feuerwehr rückte an, um den Brand zu löschen, wie msl24.de* berichtet.

Am Tatort standen drei geparkte Autos in Flammen. Sie brannten völlig aus, wie die Polizei mitteilt. Zudem wurde durch die enorme Hitze eine Jalousie an einem angrenzenden Wohnhaus beschädigt. Der Sachschaden nach dem Feuer in Münster beträgt knapp 5000 Euro.

Münster: Serientäter am Werk?

Die Polizei geht ersten Ermittlungen zufolge von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Es war auch nicht das erste Mal, dass auf dem Parkplatz ein Pkw brannte. Bereits am vergangenen Mittwoch (21. August) stand ein Wagen in Münster-Hiltrup in Flammen. Ein technischer Defekt wird ausgeschlossen.

Derzeit wird ermittelt, ob zwischen den beiden Taten in Münster ein Zusammenhang besteht. Anwohner, die an einem der beiden Tage etwas auffälliges beobachtet haben, werden gebeten sich unter 0251/27 50 zu melden.

Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung, wie msl24.de* berichtet. Ein Holzstapel ging in Greven in Flammen auf. Es war nicht das einzige Feuer in der Gegend. Derweil beschäftigt die Polizei auch dieser Unfall: Ein Motorradfahrer wurde in Münster von einem Auto erfasst. Zuvor fuhr er über Rot.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pferd: Lkw-Fahrer macht Grausames - trächtige Stute und Fohlen sterben qualvoll

Pferd: Eine trächtige Stute wurde von ihrem Besitzer von einem Lastwagen geworfen. Das Tier sowie das ungeborene Fohlen mussten sterben. Der Grund ist unfassbar.
Pferd: Lkw-Fahrer macht Grausames - trächtige Stute und Fohlen sterben qualvoll

Hundebilder-Wahnsinn: Unfassbar missglückte Fotos stürzen das Netz in Lach-Flashs

Panorama-Fotos können großartig sein, solange sich während der Aufnahme nichts bewegt. Daran hielten sich diese Hunde nicht - und das Ergebnis ist unglaublich witzig. 
Hundebilder-Wahnsinn: Unfassbar missglückte Fotos stürzen das Netz in Lach-Flashs

Schleuser setzen drei junge Geflüchtete an A7 bei Knüllwald aus

Auf einem Parkplatz an der A7 bei Knüllwald hat die Polizei drei junge Geflüchtete aufgegriffen. Vom Schleuser fehlt jede Spur. 
Schleuser setzen drei junge Geflüchtete an A7 bei Knüllwald aus

Zoll kontrolliert Supermarkt: Algerier wird sofort festgenommen - das ist der Grund

In Gelsenkirchen haben Beamte des Hauptzollamts Dortmund einen Supermarkt kontrolliert. Dabei ist den Zöllnern ein Algerier ins Netz gegangen. 
Zoll kontrolliert Supermarkt: Algerier wird sofort festgenommen - das ist der Grund

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.