1. lokalo24
  2. Welt

Mann stürzt am Bahnhof aufs Gleis und verletzt sich schwer - plötzlich muss er ins Gefängnis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der Nacht zu Montag ist ein Münsteraner am Hauptbahnhof auf die Gleise gefallen. Nach einem Zwischenstopp im Krankenhaus landete der Mann kurze Zeit später im Gefängnis.

Münster – Ein Sturz mit Folgen: In der Nacht auf Montag war ein 25-Jähriger gegen 2.50 Uhr am Hauptbahnhof der Domstadt unterwegs. Plötzlich stürzte er vom Bahnsteig auf die Gleise – nach Angaben der Polizei aus Unachtsamkeit. Bei dem Vorfall verletzte sich der Mann schwer. 

Nach Sturz am Hauptbahnhof Münster: Vom Krankenhaus in den Knast 

Sofort wurden die Beamten der Bundespolizei hinzugerufen. Sie eilten herbei, um den Mann zu versorgen. Als die Erste Hilfe abgeschlossen war, fanden die Polizisten jedoch heraus, dass zwei Haftbefehle gegen den Mann  vorliegen – von der Staatsanwaltschaft Duisburg. Auch drei weitere Staatsanwaltschaften hatten schon seit längerer Zeit ein Interesse am Aufenthaltsort des Mannes.

Die Polizei begleitete den Mann zunächst noch ins Krankenhaus. Nach der Behandlung brachten sie ihn in die nahe gelegene Justizvollzugsanstalt. Die ganze Geschichte lesen Sie bei msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare