Polizeieinsatz in Münster

Zwangsarbeit und Menschenhandel: Polizei stoppt Nagelstudio-Bande

+
Bei einer Razzia in drei Nagelstudios wurden sechs Personen festgenommen. (Symbolbild)

Wurde in Nagelstudios Menschenhandel betrieben? Dieser schlimme Verdacht besteht derzeit gegen mehrere Betreiber der Salons. Die Polizei hat sechs Verdächtige festgenommen.

  • Razzia in drei Nagelstudios in Münster
  • Polizei nimmt sechs Personen fest
  • Es besteht der Verdacht auf Menschenhandel

Münster – Ein Polizeieinsatz sorgte am Mittwochabend für Furore in Westfalen. Drei Nagelstudios in der Nähe des Hauptbahnhofs wurden untersucht. Gegen die Betreiber werden schlimme Vorwürfe erhoben.

Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelte bereits seit längerem wegen "Banden- und Gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern" – nun schlugen die Ermittler zu. Der Vorwurf: Die vietnamesischen Arbeiter in den Nagelstudios sollen illegal nach Münster gebracht worden sein, um dort zu arbeiten.

Zwangsarbeit und Menschenhandel in Münster

Sechs Personen wurden bei dem Einsatz festgenommen. Mittlerweile wurden weitere schlimme Details zu den Bedingungen der mutmaßlichen Zwangsarbeiter bekannt. Was die Opfer in Münster durchmachen mussten, lesen Sie auf msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schüsse in Baden-Württemberg: Sechs Tote - Schütze hat sich selbst bei Polizei gemeldet

In der Gemeinde Rot am See in Baden-Württemberg sind Schüsse gefallen. Sechs Personen kamen dabei ums Leben. Der Schütze ist gefasst. 
Schüsse in Baden-Württemberg: Sechs Tote - Schütze hat sich selbst bei Polizei gemeldet

Eiskalt gematcht: Dramatischer Notruf am Nordkap - Die Rettung kommt über Tinder

Notruf vom Nordkap: Drei Deutsche sitzen mit ihrem Camper fest - sie bitten per Tinder-App um Hilfe - was dann passiert ist wirklich unfassbar
Eiskalt gematcht: Dramatischer Notruf am Nordkap - Die Rettung kommt über Tinder

Rehe verursachen Unfall auf A2

Mehrere Rehe haben auf der A2 bei Bielefeld (NRW) einen Unfall verursacht. Zwei Autos kollidieren aufgrund des Wildwechsels. Ein Mann wird verletzt.
Rehe verursachen Unfall auf A2

Chinas Millionenstädte abgeschottet - Lage doch schlimmer?

China reagiert vehement auf die neue Lungenkrankheit. Besonders betroffene Städte sind abgeschottet. Militär ist im Einsatz. Veranstaltungen werden abgesagt. Doch es …
Chinas Millionenstädte abgeschottet - Lage doch schlimmer?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.