Fahrer weiter flüchtig

Mutmaßliches Autorennen: 200 Menschen gedenken toter Frau

Weiße Markierungen zeigen den Unfallhergang nach dem mutmaßlichen Autorennen, bei dem eine Unbeteiligte starb. Foto: Arnulf Stoffel
+
Weiße Markierungen zeigen den Unfallhergang nach dem mutmaßlichen Autorennen, bei dem eine Unbeteiligte starb. Foto: Arnulf Stoffel

Moers (dpa) - Nach einem mutmaßlichen Autorennen in Moers haben mehr als 200 Menschen der tödlich verunglückten unbeteiligten 43-Jährigen gedacht. Die Polizei habe die Bismarckstraße am Samstag für eine halbe Stunde abgesperrt, um die Versammlung ungestört zu ermöglichen, sagte ein Sprecher.

Dort war die 43 Jahre alte Frau lebensgefährlich verletzt worden, nachdem ein Auto in ihren Kleinwagen krachte. Sie starb am Donnerstag. Die trauernden Menschen legten Blumen an der Unfallstelle nieder.

Zwei Fahrer sollen sich in PS-starken Autos auf einer nach Angaben der Staatsanwaltschaft «schmalen Straße» in Moers am Niederrhein ein illegales Autorennen geliefert haben. Einer der beiden soll dabei nach Zeugenaussagen versucht haben, das andere Fahrzeug zu überholen und auf die Gegenspur gefahren sein, wo er mit der 43-Jährigen kollidierte. Die beiden Unbekannten flüchteten vom Unfallort. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen fahrlässiger Tötung und Mordes. Die Staatsanwaltschaft sucht nach zwei Tatverdächtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Studie belegt sehr hohen Corona-Schutz durch FFP2-Masken
Welt

Studie belegt sehr hohen Corona-Schutz durch FFP2-Masken

Wer eine Maske trägt, schützt sich und andere vor einer Corona- Infektion. Wie sehr FFP2-Masken schützen, haben nun Göttinger Forscher berechnet.
Studie belegt sehr hohen Corona-Schutz durch FFP2-Masken
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
Welt

Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO

Die Stuttgarter Daimler AG und ihre Tochter Mercedes-Benz gehören zu den bekanntesten Autobauern der Welt. Ein Headhunter verriet nun, was die Mitarbeiter tatsächlich …
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
Corona-Erleichterung: Erste Bundesländer streichen das „plus“ in 2G plus für Booster-Geimpfte
Welt

Corona-Erleichterung: Erste Bundesländer streichen das „plus“ in 2G plus für Booster-Geimpfte

Die Inzidenz in Deutschland steigt wieder an, mehr als 74.000 neue Fälle meldet das RKI am Freitag. Erste Bundesländer streichen für Booster-Geimpfte das „plus“ in 2G …
Corona-Erleichterung: Erste Bundesländer streichen das „plus“ in 2G plus für Booster-Geimpfte
Totale Sonnenfinsternis: Hier kann man am Samstag die „schwarze Sonne“ bestaunen
Welt

Totale Sonnenfinsternis: Hier kann man am Samstag die „schwarze Sonne“ bestaunen

Am 4. Dezember ereignet sich Grandioses am Himmel: eine totale Sonnenfinsternis. Beobachten kann man die „schwarze Sonne“ allerdings nicht überall.
Totale Sonnenfinsternis: Hier kann man am Samstag die „schwarze Sonne“ bestaunen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.