Neuseeland: Gestrandete Wale gerettet

1 von 5
Tierschützer und Freiwillige retten 24 gestrandete Wale in Neuseeland vor dem sicheren Tod. Sie transportieren die Tiere mit Lkw in eine sichere Bucht.
2 von 5
Tierschützer und Freiwillige retten 24 gestrandete Wale in Neuseeland vor dem sicheren Tod. Sie transportieren die Tiere mit Lkw in eine sichere Bucht.
3 von 5
Tierschützer und Freiwillige retten 24 gestrandete Wale in Neuseeland vor dem sicheren Tod. Sie transportieren die Tiere mit Lkw in eine sichere Bucht.
4 von 5
Tierschützer und Freiwillige retten 24 gestrandete Wale in Neuseeland vor dem sicheren Tod. Sie transportieren die Tiere mit Lkw in eine sichere Bucht.
5 von 5
Tierschützer und Freiwillige retten 24 gestrandete Wale in Neuseeland vor dem sicheren Tod. Sie transportieren die Tiere mit Lkw in eine sichere Bucht.

Wellington - In Neuseeland haben Tierschützer und freiwillige Helfer 24 gestrandete Wale gerettet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert

Entgleiste Waggons, heruntergefallene Autos: In Cuxhaven sind ein Autotransportzug und ein weiterer Güterzug zusammengestoßen. Der Schaden ist hoch. Auch im …
Güterzüge in Cuxhaven kollidiert

Tod eines Polizisten im Karneval: Verdächtiger frei

Ein Polizist stürzt mitten im Kölner Karnevalstreiben zwischen zwei Straßenbahnwagen und wird überrollt. Ein Verdächtiger, der ihn gestoßen haben sollte, ist wieder auf …
Tod eines Polizisten im Karneval: Verdächtiger frei

Jugendliche rauben Auto und rasen durch halb Deutschland

Sie sind erst 13 bis 17 Jahre alt: Vier Jugendliche haben in Heiligenstadt (Thüringen) einen Autofahrer bedroht und sind mit seinem Wagen durch halb Deutschland geflohen.
Jugendliche rauben Auto und rasen durch halb Deutschland

Güterzüge in Cuxhaven kollidieren - Totalschaden bei 20 Autos

Entgleiste Waggons, heruntergefallene Autos: In Cuxhaven sind ein Autotransportzug und ein weiterer Güterzug zusammengestoßen. Der Schaden ist hoch. Auch im …
Güterzüge in Cuxhaven kollidieren - Totalschaden bei 20 Autos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.