„Die hat die Fassung verloren“

Formel 1: Niki Laudas Ohr am Nürburgring gefunden! Reporterin steht fassungslos daneben

+
Niki Lauda ist tot - doch die Anekdoten um ihn leben ewig.

Niki Laudas (†70) Tod hat nicht nur Formel-1-Liebhaber tief getroffen. Nun geht ein Geschichte viral - eine Reporterin denkt, sie habe sein Ohr am Nürburgring gefunden.

Nürnberg - Die Welt trauert um Niki Lauda (†70). Der österreichische Rennfahrer verstarb am 20. Mai im Kreise seiner Familie und hinterlässt in der Formel-1-Welt ein großes Loch. Der dreifache F1-Weltmeister (1975, 1977, 1984) erlangte nicht nur durch sein Können hinterm Steuer weltweite Bekanntheit, sondern auch durch seinen authentischen und direkten Charakter. In den sozialen Medien geht momentan ein Interview viral, was Fans und Kollegen von Niki Lauda ein Lächeln ins Gesicht zaubert - denn dort erzählte Niki Lauda über einen absurden Streich.

Niki Lauda und seine beeindruckende Karriere im Rennsport

Andreas Nikolaus Lauda wurde 1949 im österreichischen Wien geboren und wuchs mit seinem Spitznamen „Niki“ in einer wohlhabenden Familie auf. Die Eltern von Niki Lauda sollen nicht gerade begeistert von seinem Berufswunsch als Rennfahrer gewesen sein. Doch das spornte den damals jungen Österreicher erst richtig an: Er arbeitete für seinen Traum, nutzte seinen bekannten Nachnamen um bei verschiedenen Banken Kredite zu bekommen und finanzierte sich selbst seinen Weg in die Königsklasse des Rennsports. Die Zielstrebigkeit zahlte sich aus: 1973 wurde Enzo Ferrari auf den aufstrebenden Österreicher aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. 1975 holte Lauda den ersten Weltmeisterschaftstitel, was er zwei Jahre später wiederholte. 

Niki Lauda: Sein schlimmer Unfall am Nürburgring - Wagen geht in Flammen auf

Am 1. August 1976 hatte Niki Lauda einen folgenschweren Unfall auf dem Nürburgring, von dem sein Gesicht bis zum Ende seines Lebens gezeichnet blieb. Der Rennwagen des Formel-1-Fahrers ging in der zweiten Runde nach einer Linkskurve in Flammen auf. Kurz darauf rammte Brett Lunger in den brennenden Wagen, Konkurrenten halten sofort an, um Niki Lauda aus dem Flammen-Inferno zu ziehen. Der Rennfahrer saß fast 60 Sekunden lang in dem Auto und atmete giftige Dämpfe ein, bevor er gerettet werden konnte. Die Folgen des Unfalls zog Niki Lauda sein ganzes Leben mit sich: Zwei Nierentransplantationen, Probleme mit der Lunge und ein zur Hälfte abgebranntes Ohr.

Niki Lauda ist am 20. Mai gestorben.

Doch trotz Koma und großen Sorgen von Freunden und Familie bewies Niki Lauda auch nach seinen schwersten Stunden Kampfgeist: 42 Tage nach dem Unfall setzte er sich erneut in einen Formel-1-Wagen. Es folgten zwei weitere Weltmeisterschaftsiege. Seine Geschichte wurde in „Rush - Alles für den Sieg“ verfilmt - mit Daniel Brühl (40) in der Hauptrolle.

Niki Laudas Ohr am Nürburgring gefunden! Reporterin traut Augen kaum

Daniel Brühl und Niki Lauda haben sich vor Beginn der Dreharbeiten kennengelernt und sind gute Freunde geworden. Das zeigte sich auch in einem Interview, welches das SZ-Magazin mit den beiden Männern im Jahr 2013 führte. Da erzählte Niki Lauda auch die Geschichte über ein Interview mit einer Reporterin, die dachte, sie hätte sein Ohr am Nürburgring gefunden. Doch der Reihe nach: Daniel Brühl erzählte dem SZ-Magazin von dem „morbiden“ Sinn für Humor, den Österreicher so haben. Dabei machte er eine Anspielung auf eine Geschichte, die Niki Lauda sofort ausführen musste. „Na ja, das war eine von diesen amerikanischen Morningshows, die kamen zum Nürburgring, und so eine Frau, groß, blond, alles dran, wollte mich an der Unfallstelle interviewen“, erzählt der Rennfahrer. Weiter sagt er: „Die hatten sich alle gesagt: Ui, der wird sicher weinen, das wird ein ganz großer emotionaler Moment! Ich hab mir aber vom Hotelbuffet ein Kipferl mitgenommen und das vorher ins Gras gelegt. Die fängt an: "Mister Lauda, how is it to be here ..." Sag ich: "Just a moment!" und geh ein paar Schritte ins Gras. Fragt sie: "What are you doing?" Sag ich: "Oh look, here's my ear!" Die war fertig. Die hat die Fassung verloren. Die mussten alles noch mal drehen.“

Irre Geschichte! Das finden auch die Fans, die genau diesen Ausschnitt aus dem Interview gerade wie verrückt im Netz teilen. Auf dem Instagram-Account „thebestsocialmediade“ hat der Beitrag schon fast 6.000 Likes und sehr viele Kommentare. „Ein genialer Typ“, finden die User und erinnern sich an die Formel-1-Legende Niki Lauda und seinen außergewöhnlichen Humor.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wiesbaden: Frau steigt zu Fremdem Mann in Mercedes - und bereut es sofort

Eine junge Frau steigt zu einem Fremden in dessen Mercedes - und erlebt anschließend die Hölle auf Erden!
Wiesbaden: Frau steigt zu Fremdem Mann in Mercedes - und bereut es sofort

Drastische Diät: Australierin verlor 60 Kilo - und sieht heute aus wie ein Model

Sie halbierte ihr Gewicht und ist jetzt kaum wiederzuerkennen. Unglaublich, wie sehr sich ein australischer Teenager im Laufe eines Jahres verändert hat.
Drastische Diät: Australierin verlor 60 Kilo - und sieht heute aus wie ein Model

Irrer MMA-Fight! Was Typ mit Poloch des Gegners macht, geht zu weit!

Beim MMA wird mit harten Bandagen gekämpft. Doch was ein Kämpfer mit dem Poloch seines Gegners macht, geht viel zu weit!
Irrer MMA-Fight! Was Typ mit Poloch des Gegners macht, geht zu weit!

Maddie McCann: Durchbruch bei den Ermittlungen? "So nah dran, wie noch nie"

Das damals dreijährige Mädchen Maddie McCann ist mittlerweile seit zwölf Jahren vermisst. Doch die Polizei gibt weiterhin nicht auf den Fall aufzuklären. Diese …
Maddie McCann: Durchbruch bei den Ermittlungen? "So nah dran, wie noch nie"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.