Einstimmen auf Adventszeit

Nikoläuse treffen sich im Allgäu

+
Nikolaus-Darsteller ziehen zu einem Aussendungsgottesdienst in der Kirche von Missen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Zahlreiche Nikoläuse kamen am Freitag im schwäbischen Missen zusammen - zum Erfahrungsaustausch und um dem heiligen Nikolaus zu gedenken.

Missen (dpa) - Rund 50 Nikolaus-Darsteller aus verschiedenen Ländern haben sich am Freitagabend im Allgäu getroffen. In Missen stimmten sie sich gemeinsam auf ihren Einsatz in der Adventszeit ein.

Zunächst präsentierten sich die Nikoläuse in einem festlichen Zug durch den Ort im Bischofskostüm, mit Mitra und weißem Bart. Dabei wurden sie von Musikkapellen und einer mit Engeln besetzten Kutsche begleitet. Anschließend besuchten die Teilnehmer, die nach Veranstalterangaben vorwiegend aus dem schwäbischen Raum, aber auch aus Frankreich, Italien und der Schweiz stammen, einen Aussendungs-Gottesdienst.

Franz Horn aus Missen, der selbst seit 44 Jahren als Nikolaus unterwegs ist, hat das Treffen zum vierten Mal organisiert. Neben dem Erfahrungsaustausch der Nikolaus-Darsteller, die in den nächsten Wochen Schulen, Kindergärten, Vereine, Firmen und private Haushalte besuchen, liegt ihm das Gedenken an den Heiligen am Herzen. "Heute springt jeder der Kunstfigur Santa Claus hinterher. Sankt Nikolaus gerät daneben immer mehr in Vergessenheit."

Wie in den vergangenen Jahren hatten sich auch diesmal Nikolaus-Darsteller aus allen Berufs- und Altersgruppen angemeldet. "Es sind sowohl 18-jährige Neulinge als auch über 70-Jährige dabei, die das schon seit vielen Jahren machen", hatte Horn vor dem Treffen gesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze tötet fünf Menschen bei Brauerei in Milwaukee

Die 160 Jahre alte Brauerei ist ein Markenzeichen von Milwaukee - nun kam es dort zu einem tödlichen Angriff. Präsident Trump zeigte sich erschüttert.
Schütze tötet fünf Menschen bei Brauerei in Milwaukee

Ärzte gaben ihm ein Jahr: Benni (26) kämpft gegen einen unbesiegbaren Feind - „Aufgeben ist nicht mein Ding“

Bei einer Knochenmarkspende im Jahr 2017 wurde bei Benni ein Tumor festgestellt. Die Ärzte gaben ihm noch ein Jahr. Doch Benni lebt noch immer - und kämpft.
Ärzte gaben ihm ein Jahr: Benni (26) kämpft gegen einen unbesiegbaren Feind - „Aufgeben ist nicht mein Ding“

90 Millionen abgeräumt! Gewinner meldet sich einfach nicht - Lotto-Sprecher äußert Vermutung

Wo ist der neue Lotto-Millionär? Der Glückspilz, der vor zwei Wochen den 90 Millionen-Eurojackpot geknackt hat, meldet sich nicht. Ein Lotto-Sprecher hat eine Vermutung.
90 Millionen abgeräumt! Gewinner meldet sich einfach nicht - Lotto-Sprecher äußert Vermutung

Flughafen München: Zollbeamte durchsuchen Bauchtasche von Österreicher - und machen irre Entdeckung

Am Flughafen München haben Zollbeamte einen Österreicher überprüft. Auch dessen Bauchtasche nahmen sie genauer unter die Lupe - und machten eine unerwartete Entdeckung.
Flughafen München: Zollbeamte durchsuchen Bauchtasche von Österreicher - und machen irre Entdeckung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.