Verkehrsmeldung

Lkw-Unfall auf Autobahn in NRW: Stau nach Vollsperrung

Wegen eines verunglueckten Lkws kam es auf der A2 zu langen Staus (Symbolbild).
+
Wegen eines verunglückten Lkws kam es auf der A30 zu langen Staus (Symbolbild).

Auf einer wichtigen Autobahn in NRW herrscht am Nachmittag Stau: Nach einem Lkw-Unfall wurde eine Vollsperrung eingerichtet.

Autofahrer im nördlichen Nordrhein-Westfalen brauchen am Donnerstagnachmittag viel Geduld: Wegen eines Unfalls nahe Lotte wurde eine Vollsperrung auf der Bundesautobahn 30 im Münsterland* eingerichtet. Laut ersten Angaben der Polizei ist dort ein Pkw auf einen Lkw aufgefahren. Der Fahrer soll in seinem Wagen eingeklemmt worden sein.

Für die Bergungsarbeiten wurde der betroffene Abschnitt voll gesperrt, in der Folge staut sich der Verkehr auf mehreren Kilometern. Autofahrer müssen mit deutlichen Verzögerungen rechnen. Im Newsticker von msl24.de lesen Sie mehr zum Lkw-Unfall auf der A30 bei Laggenbeck*. (*msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Die Niederlande haben die Corona-Maßnahmen gelockert. Reisende aus NRW nutzten das bereits für einen Kurztrip ins Nachbarland. Doch es gibt Regeln zu beachten.
Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Corona eine ganz andere Krankheit? Forschungskracher! Völlig neue Erkenntnisse

Corona wurde aufgrund seiner Symptome bislang für ein Erkältungsvirus gehalten. Forscher kommen nun zu der überraschenden Erkenntnis, dass alles anders ist.
Corona eine ganz andere Krankheit? Forschungskracher! Völlig neue Erkenntnisse

Corona-Lockerungen: Prognose zeigt, welche NRW-Städte die 50er-Inzidenz noch im Mai erreichen

Eine Prognose zeigt: Einige Städte in NRW können schon im Mai einer Inzidenz von unter 100 und gar unter 50 erreichen – und somit auf Lockerungen hoffen.
Corona-Lockerungen: Prognose zeigt, welche NRW-Städte die 50er-Inzidenz noch im Mai erreichen

Kommt die vierte Corona-Welle im Herbst? Virologe im TV mit harter Prognose

Die Corona-Zahlen gehen langsam zurück - doch ist die Pandemie mit dem Ende der dritten Welle überstanden? Virologe Hendrik Streeck hat dazu eine klare Meinung.
Kommt die vierte Corona-Welle im Herbst? Virologe im TV mit harter Prognose

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.