Rundgang auf Münchner Wiesn

Das größte Volksfest der Welt: Bilder vom Oktoberfest

+
Beim Trachten- und Schützenumzug stehen einige "Trachtler" mit Blasmusik vor dem Riesenrad.

München - In München läuft das größte Volksfest der Welt auf Hochtouren. Zwar lockt das diesjährige Oktoberfest bislang weniger Besucher an als sonst, trotzdem herrscht beste Stimmung.

Seit über einer Woche strömen wieder Millionen Besucher auf das Oktoberfest in München. Die Bilanz im Jahr 2015 ist für das Oktoberfest aber bislang durchwachsen: Das Wetter ist zu kühl, beim Essen sind die Gäste zurückhaltend, nur der Bierkonsum passt, melden die Wiesn-Wirte.

An manchen Tagen allerdings schienen Beobachtern zufolge die Straßen auf der Theresienwiese so leer wie selten. Es sei „nichts los“, sagen viele. Die Wiesnwache der Polizei auf dem Oktoberfest verzeichnet mit 100 Einsätzen täglich geringfügig weniger als sonst. „Das ist etwas ruhiger als in den Vorjahren“, sagte eine Sprecherin.

Immerhin: In den Zelten ist die Stimmung hervorragend. Auch die Befürchtungen, dass Oktoberfest-Besucher Streit mit Flüchtlingen suchen, sind unbegründet. Hier sehen Sie die schönsten Bilder der ersten Oktoberfest-Woche:

Alle aktuellen Informationen und Geschehnisse vom Oktoberfest gibt es im tz.de-Ticker.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pferd: Besitzer macht Grausames - trächtige Stute und Fohlen sterben qualvoll

Pferd: Eine trächtige Stute wurde von ihrem Besitzer von einem Lastwagen geworfen. Das Tier sowie das ungeborene Fohlen mussten sterben. Der Grund ist unfassbar.
Pferd: Besitzer macht Grausames - trächtige Stute und Fohlen sterben qualvoll

Viele Tote und Verletzte bei Erdbeben in Osttürkei

Eingestürzte Häuser und Rettungsarbeiten in kalter Winternacht: In der osttürkischen Provinz Elazig und benachbarten Regionen haben ein Erdbeben und mehrere Nachbeben …
Viele Tote und Verletzte bei Erdbeben in Osttürkei

Kind stirbt bei Kindergarten-Ausflug: Mutter beschreibt furchtbaren Moment nach Drama - „Lauter Schrei“ 

Schreckliches Unglück in Schwäbisch Gmünd. Ein Dreijähriger fiel bei einem Kindergarten-Ausflug in den Fluss Rems. Nun sind neue Details zur Tragödie bekannt.
Kind stirbt bei Kindergarten-Ausflug: Mutter beschreibt furchtbaren Moment nach Drama - „Lauter Schrei“ 

Elmar J., mutmaßlicher Waffenhändler von Stephan E., ist wieder daheim

Elmar J. soll Stephan Ernst die Tatwaffe verkauft haben, mit der Walter Lübcke erschossen wurde. Nun lebt er wieder in Natzungen. So reagieren die Dorfbewohner darauf.
Elmar J., mutmaßlicher Waffenhändler von Stephan E., ist wieder daheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.