Das war einmalig!

Vier Stunden im Oktoberfest-Riesenrad: Eine Gondel nur für unsere GoPro

Das ist einmalig: Für die Oktoberfest-Reporter von tz.de haben die Betreiber des großen Riesenrads extra eine leere Gondel für vier Stunden reserviert. Dort wurde eine GoPro befestigt. Und die filmte, wie die Wiesn-Lichter angehen.

Lesen Sie den Oktoberfest-Ticker von tz.de*. 

*tz.de ist teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Videoredaktion

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mädchen läuft in Dunkelheit über Schulgelände - dann passiert Horror

Ein 16-jähriges Mädchen läuft in der Dunkelheit alleine über Schulgelände einer Gesamtschule - dann passiert der Horror!
Mädchen läuft in Dunkelheit über Schulgelände - dann passiert Horror

Junge Frau entspannt an Bushaltestelle - dann sieht sie plötzlich etwas Perverses

Eine junge Frau entspannt an einer Bushaltestelle im Flörsheimer Stadtteil Weilbach - dann sieht sie etwas Perverses, wie die Polizei mitteilt.
Junge Frau entspannt an Bushaltestelle - dann sieht sie plötzlich etwas Perverses

Leiche in Bremen entdeckt - jetzt ist klar, wer der Tote ist

Eine männliche Leiche ist am Dienstag in Bremen-Gröpelingen gefunden worden. Zeugen hatten den toten Körper im Grünzug West entdeckt. Jetzt wurde der tote Mann von der …
Leiche in Bremen entdeckt - jetzt ist klar, wer der Tote ist

Ex-Knacki Jens hat keine Lust auf Arbeit -  er will lieber „Schnitzel essen“ 

Jens B. (26) wurde schon in jungen Jahren straffällig. Auch nachdem er seine Haftstrafe abgesessen hat, zeigt er keine Reue für seine Taten. Kann so ein Neustart …
Ex-Knacki Jens hat keine Lust auf Arbeit -  er will lieber „Schnitzel essen“ 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.