Tödlicher Crash

Mercedes kracht gegen Baum bei Horror-Unfall - Fahrer stirbt

+
Im Landkreis Oldenburg hat sind am Sonntag ein tödlicher Unfall ereignet: Bei Wildeshausen starb ein Mercedes-Fahrer.

Einen schweren Unfall musste der Fahrer eines Mercedes bei Wildeshausen bei Oldenburg mit dem Leben bezahlen. Er krachte mit dem Auto gegen einen Baum.

Oldenburg/Wildeshausen - Dunkelheit, Regen, Laub auf der Straße und dazu ein Überholmanöver. Diese Konstellation musste ein 33-Jähriger Mercedes-Fahrer aus Wildeshausen am Sonntag bei einem schweren Unfall mit dem Leben bezahlen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Landkreis Oldenburg: Unfall endet für Mercedes-Fahrer tödlich

Der Mercedes-Fahrer starb noch an der Unfallstelle bei Wildeshausen.

Die Polizei vermutet, dass der Mann aus Wildeshausen zu schnell auf der Goldenstedter Straße im Bereich Kleinenkneten unterwegs war und beim Überholen ins Schleudern geriet. In der Folge prallte er mit dem Mercedes gegen einen Baum. Der Fahrer starb nach dem Unfall noch an der Unfallstelle, eine 21-jährige Beifahrerin aus der Gemeinde Ganderkesee wurde lebensgefährlich verletzt.

Aufwändige Rettungsaktion der Feuerwehr bei Wildeshausen nach Unfall

Zahlreiche Ersthelfer gaben bei dem Unfall in Wildeshausen am Sonntag ihr bestes.

Die Beifahrerin aus Ganderkesee wurde in einer aufwändigen Rettungsaktion von der Feuerwehr aus den Trümmern befreit und kam in ein Krankenhaus. Hilfreich waren auch die zahlreichen Ersthelfer, unter denen sich auch ein Rettungssanitäter und eine Ärztin befanden. Sie leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Starker Regen im Landkreis Oldenburg behindert Befreiungsaktion

Weil der Mercedes hinter einem Graben in den Büschen lag und es stark regnete, war die Bergungsaktion schwierig.

Für die Feuerwehr gestaltete sich die Befreiungsaktion recht schwierig, da starker Regen die Arbeiten behinderte und der Zugang zum Fahrzeugwrack, das hinter einem Graben in den Büschen lag, recht schwer war.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weiteren Nachrichten aus Oldenburg und der Region

Ein tödlicher Domino-Unfall ereignete sich bei Wilhelmshaven, als ein VW Caddy frontal in einen Audi raste, der dann gegen einen Lkw prallte. Ein Frau ist tot.

Ein Bild des Schreckens bot sich den Ersthelfern nach einem furchtbaren Unfall. Ein Motorradfahrer rutschte in einer Kurve weg und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Opel.

Nachdem die Polizei in einem VW Touran einen Autofahrer geweckt hat, entwickelte sich eine Verfolgungsjagd auf der Autobahn. Am Ende mussten Polizisten die Scheibe des Wagens einschlagen.

Verdächtiger Geruch aus Bunker: Polizei fackelt nicht lange und macht Mega-Fund

Lkw drängt Tesla in Baustelle auf Autobahn - Fahrer verunglückt mit Luxusauto

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Bus-Unfall in Wiesbaden: Fahrer schweigt 

Bei einem Unfall mit einem Bus am Hauptbahnhof Wiesbaden ist ein Mann gestorben, viele Menschen wurden verletzt. Der Fahrer schweigt zur Ursache.
Nach tödlichem Bus-Unfall in Wiesbaden: Fahrer schweigt 

Attacke in Augsburg: Polizei wertet Video-Material aus

Ein Mann wird in der Innenstadt von Augsburg auf offener Straße attackiert und stirbt, ein weiterer wird verletzt. Nun sucht die Polizeii mit Hochdruck nach den Tätern. …
Attacke in Augsburg: Polizei wertet Video-Material aus

Hund: Junge (2) will Welpen aus brennendem Haus retten - und stirbt qualvoll in Feuerhölle

Der einjährige Junge Loki will den Familienwelpen aus dem brennenden Haus retten - sowohl Tier als auch Kind sterben in dem Flammen-Inferno.
Hund: Junge (2) will Welpen aus brennendem Haus retten - und stirbt qualvoll in Feuerhölle

Hund: Bürohund auf der Arbeit - so viel besser geht es Ihrem Gehirn

Sind Hunde im Büro purer Stress oder eine wahre Bereicherung für Mitarbeiter und deren Gesundheit? Eine Studie beweist Erstaunliches.
Hund: Bürohund auf der Arbeit - so viel besser geht es Ihrem Gehirn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.