Missglücktes Überholmanöver 

Frontal-Crash mit Auto in Paderborn – Biker (22) schwer verunglückt 

Paderborn
+
Ein 22-Jähriger erlitt bei dem Unglück in Paderborn schwere Verletzungen. 

Ein Motorradfahrer wollte in Paderborn überholen. Er fuhr in den Gegenverkehr. Plötzlich kam ihm ein Wagen entgegen.

Paderborn – Ein 22-Jähriger war am vergangen Sonntag mit seiner Maschine auf der K28 (Elser Hude) in Paderborn unterwegs. Gemeinsam mit sechs weiteren Motorradfahrern aus Schloß Holte-Stukenbrock fuhren sie in Richtung B1 (Salzkottener Straße). Nacheinander überholten die Biker einen Wagen, der sich unmittelbar vor ihnen befand. Auf einmal bremste der Autofahrer verkehrsbedingt stark ab, wie owl24.de* berichtet

Schwerer Motorrad-Unfall in Paderborn 

Zwei Biker konnten an dem PKW problemlos vorbeiziehen. Als der 22-Jährige zum Überholen ansetzte, kollidierte er jedoch mit einem entgegenkommenden Auto. Laut Polizei Paderborn stürzte der Motorradfahrer zu Boden. Bei dem Unglück wurde der Mann (22) schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. 

Lesen Sie auch: Zu einem schweren Zusammenstoß zwischen einer Radlerin und einer Autofahrerin kam es in Paderborn. Die Frau stürzte von ihrem E-Bike. Sie erlitt Verletzungen am Kopf, berichtet owl24.de*.

Paderborn: Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in eine Spezialklinik. 

Paderborn: Weiterer Zusammenstoß 

Ein 24-jähriger Motorradfahrer, der sich direkt hinter dem Mann (22) befand, verunglückte ebenfalls. Laut den Beamten aus Paderborn kam seine Maschine nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und krachte in das Heck des vor ihm fahrenden Autos. Er erlitt leichte Verletzungen. 

Der Notarzt hatte sich für einen Lufttransport entschieden, um weitere Verletzungen an der Wirbelsäule zu vermeiden. Auch die Feuerwehr Paderborn erschien am Unglücksort. Die Einsatzkräfte kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. 

Auf der Kreisstraße 28 in Paderborn kam es zu dem schweren Zusammenstoß. 


Auf der A33 bei Paderborn kam es zu einem schweren Unfall. Ein Laster krachte gegen einen Brückenpfeiler. Wenig später ging der LKW in Flammen auf, berichtet owl24.de*. 

Ein Polizist aus Paderborn wurde vom Dienst suspendiert, weil er eine schwere Straftat begangen haben soll. Auf seinem Rechner fanden die Ermittler verdächtiges Beweismaterial. Ob der Beamte jemals wieder arbeiten darf, ist unklar

Ein bewaffneter Mann hat auf einem Spielplatz in Paderborn mit einer Pistole geschossen. Auf dem Gelände befanden sich zum Tatzeitpunkt auch Kinder. Eltern riefen umgehend die Polizei

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baden-Württemberg hängt Bayern bei den Corona-Lockerungen ab - das gefällt vielen absolut nicht

Coronavirus in Baden-Württemberg ist nicht dasselbe wie Coronavirus in Bayern. Da Stuttgart fast alles wieder erlaubt, könnten bayerische Paare ihre Hochzeit ins …
Baden-Württemberg hängt Bayern bei den Corona-Lockerungen ab - das gefällt vielen absolut nicht

Schutz vor Zecken: Wie man Hund und Katze vor dem Stich bewahrt

Der Stich einer Zecke ist nicht nur unangenehm für Hunde und Katzen. Für deren Besitzer kann er sogar gefährlich werden. So hält man Zecken fern.
Schutz vor Zecken: Wie man Hund und Katze vor dem Stich bewahrt

159 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 159 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet.
159 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Schlauchbootfahrten auf der Isar wieder erlaubt? KATWARN gibt Update - Feuerwehr nimmt Stellung

Wegen „Lebensgefahr“ auf der Isar schlug der Informationsdienst KATWARN Alarm. Nun gibt es ein Update. Auch ein Feuerwehr-Sprecher äußert sich.
Schlauchbootfahrten auf der Isar wieder erlaubt? KATWARN gibt Update - Feuerwehr nimmt Stellung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.