Ermittlungen zur Ursache des Feuers laufen 

Hund stirbt bei Wohnhausbrand - 25 Menschen evakuiert 

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Paderborn ist ein Hund gestorben.  
+
Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Paderborn ist ein Hund gestorben. 

In einem Mehrfamilienhaus ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Ein Hund fiel den Flammen zum Opfer. Zwei weitere Haustiere konnten gerettet werden. 

  • Ein Hund stirbt bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn-Sennelager 
  • Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, brannte vollständig aus 
  • Den Rettern gelang es, zwei weitere Haustiere vor einem qualvollen Tod zu bewahren 

Paderborn (NRW) - Dramatische Szenen haben sich in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn zugetragen. Ein Brand brach in einer Wohnung des Gebäudes an der Bielefelder Straße im Ortsteil Sennelager aus. Dabei starb ein Hund und eine Person musste ambulant behandelt werden. 

Brand in Mehrfamilienhaus in Paderborn endet für einen Hund tödlich

Wie die Feuerwehr Paderborn über Facebook mitteilte, wurde der Brand in dem Wohnhaus am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr festgestellt. Als die Rettungskräfte den Einsatzort an der Bielefelder Straße erreichten, befanden sich noch Bewohner in dem Gebäude, berichtet owl24.de*.

Starke Rauchentwicklung in dem brennenden Objekt in Paderborn erschwerten die Situation zunächst. Eine Wohnung in der ersten Etage stand lichterloh in Flammen. "Für einen Hund kam jede Hilfe zu spät", berichteten die Einsatzkräfte. 25 Menschen mussten bei dem Brand in Paderborn evakuiert und von Notfallseelsorgern betreut werden. 

Ein Spaziergänger und sein Hund hatten bei einem anderen Vorfall in OWL mehr Glück, berichtet owl24.de*. Sie kamen mit Verletzungen davon, als sie kürzlich von zwei ausgebüxten Tieren in Gütersloh krankenhausreif gebissen wurden. Ein weiterer Fall aus den USA macht ebenfalls sprachlos: Eine Tierhalterin ließ ihren gesunden Hund einschläfern - aus einem völlig absurden Grund.

Feuerwehr Paderborn rettet zwei weitere Haustiere aus dem brennenden Gebäude

Personen wurden bei dem Wohnhausbrand in Paderbor n nicht ernsthaft verletzt. Ein Bewohner musste ambulant behandelt werden. Anschließend konnte er jedoch wieder aus der Obhut des Rettungsdienstes entlassen werden. 

Der Feuerwehr Paderbo rn gelang es außerdem zwei Kaninchen aus der brennenden Wohnung zu retten. Die Haustiere wurden der Besitzerin übergeben. Gegen 20.15 war der Wohnhausbrand gelöscht. Die Retter konnten in den Räumlichkeiten, in denen die Flammen loderten, niemanden antreffen. 

Ermittlungen in Paderborn: Wie kam es zu dem Wohnhausbrand? 

Die Ursache des Brandes in dem Mehrfamilienhaus in Paderborn-Sennelager ist laut Polizei und Feuerwehr noch unklar. Auch die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Das Gebäude wurde durch das Feuer jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach einem Feuer in einem Wohnhaus in Lübbecke konnten die Ermittler hingegen nun neue Details zu der Brandursache nennen, wie owl24.de* berichtet.  

Am frühen Montagmorgen (16. Dezember) löste ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus am Konrad-Martin-Platz in Paderborn einen Großalarm der Einsatzkräfte in NRW aus und eine Person musste wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Sonntag (26. Januar) brach ebenfalls ein Brand in einem Wohnhaus in Paderborn aus und ein Bewohner brachte sich in Gefahr, als er versuchte das Feuer zu löschen.

wie owl24.de* berichtet.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unterstützung für Corona-Schutzmaßnahmen hält an

Die Ablehnung der Corona-Regeln treibt Menschen auf die Straße und beflügelt Verschwörungstheorien. Doch die Skeptiker sind klar in der Minderheit: Insgesamt gibt es …
Unterstützung für Corona-Schutzmaßnahmen hält an

Schock im Freizeitpark! Karussell-Gondel löst sich plötzlich - Mutter und Kleinkind stürzen ab

In Baden-Württemberg sind bei einem Unfall in einem Freizeitpark eine Mutter und ihr Kleinkind abgestürzt - die Gondel eines Kinderkarussells löste sich.
Schock im Freizeitpark! Karussell-Gondel löst sich plötzlich - Mutter und Kleinkind stürzen ab

Erste Interessenten für Russlands Corona-Impfstoff

Endlich mal wieder der Erste sein - der Wunsch danach war wohl mit ein Grund für die rasante Zulassung eines Corona-Impfstoffes in Russland. Etliche Daten zu dem …
Erste Interessenten für Russlands Corona-Impfstoff

Öl-Desaster vor Mauritius: Riss in Frachter wird größer

Bei der Öl-Katastrophe vor Mauritius verschärft sich die Lage auf dem havarierten Frachter. Mit Hochdruck wird versucht, den restlichen Treibstoff abzupumpen. …
Öl-Desaster vor Mauritius: Riss in Frachter wird größer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.