Free-Flow-Technik

Parkhaus in Karlsruhe: Neues System bei der Einfahrt ist revolutionär

04.09.2018, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Eine Schranke zur Haltezone am Flughafen ist geschlossen.
+
Parkhaus-Schranken könnten in Zukunft Geschichte sein (Symbolbild).

Es ist eine kleine Revolution in Karlsruhe: Im P+C-Parkhaus in der Innenstadt werden die Kennzeichen einfahrender Autos gescannt, beim Ausfahren kann automatisch online bezahlt werden.

Karlsruhe - Bezahlen, ohne an der Schranke ein Ticket zu ziehen - das kann man seit kurzem im Parkhaus hinter der Filiale von Peek und Cloppenburg in Karlsruhe. Eine neu Technologie erfasst ab sofort jedes einfahrende Auto automatisch anhand seines Kennzeichens. Kunden zahlen beim Verlassen des Parkhauses entweder online oder über die Eingabe des Kennzeichens an der Kasse. In der Fächerstadt ist die Technologie der sogenannten „Free-Flow-Technik“ bislang einmalig. Experten sehen in dem Verfahren, welches die einfahrenden Fahrzeuge automatisch erfasst, die Zukunft. Das neue System ist nicht nur für Autofahrer komfortabel, es dient auch dem reibungslosen Verkehrsfluss.

Wie BW24* berichtet, nutzt ein Parkhaus in Karlsruhe eine revolutionäre Methode, um Autos zu erfassen.

Die neue Technologie könnte in Zukunft auch in Stuttgart Staus vorbeugen. Verkehr in Stuttgart: Alles über die Infrastruktur der Landeshauptstadt (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Winter-Hammer: Experte kündigt Dauerfrost und Schnee ab kommender Woche an - März- und April-Prognose da

Das Wetter in Deutschland spielt dieser Tage verrückt. Temperatur-Rekorde, anhaltende Wärme - der Februar ist alles, jedoch nicht normal. Die März- und April-Prognosen …
Winter-Hammer: Experte kündigt Dauerfrost und Schnee ab kommender Woche an - März- und April-Prognose da

Corona-Ansturm auf Berge trotz Lockdown: Münchner Virologe empfiehlt sogar Winter-Wandern - „Risiko praktisch null“

Trotz Lockdown strömten Touristen in letzter Zeit in die Berge. Ein Virologe betont nun: Hält man Abstand, ist das Ansteckungsrisiko bei solchen Ausflügen gering. 
Corona-Ansturm auf Berge trotz Lockdown: Münchner Virologe empfiehlt sogar Winter-Wandern - „Risiko praktisch null“

In Ort bekannte Frau wurde vermisst - jetzt herrscht traurige Gewissheit um Angelika W.

Zwischen Hamburg und Bremen wurde die in ihrem Ort bekannte Angelika W. vermisst. Die Frau aus Scheeßel wurde nun in Nähe eines Schafstalls tot aufgefunden.
In Ort bekannte Frau wurde vermisst - jetzt herrscht traurige Gewissheit um Angelika W.

Coronavirus in der Schweiz: Bekannte Bergbahn muss schließen - „Situation ist ernst“

Das Coronavirus hat auch die Schweiz erreicht. Die Regierung hat Versammlungen von mehr als hundert Personen verboten - und Milliardenhilfen für Unternehmen …
Coronavirus in der Schweiz: Bekannte Bergbahn muss schließen - „Situation ist ernst“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.