Fahndung in Mecklenburg-Vorpommern

Polizei warnte vor vermisstem Mann - jetzt herrscht Gewissheit

Martin Wagner wird in Plau am See in Mecklenburg-Vorpommern westlich von Hamburg vermisst.
+
Martin Wagner wird in Plau am See in Mecklenburg-Vorpommern westlich von Hamburg vermisst.

Die Polizei suchte nach und warnte gleichzeitig vor diesem Mann nahe Hamburg in Plau am See. Er wurde in Mecklenburg-Vorpommern vermisst. Jetzt hat die Polizei Gewissheit.

  • Ein 38-jähriger Mann wurde in Plau am See westlich von Hamburg vermisst
  • Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern bat die Bevölkerung um Hinweise
  • Die Beamten warnten auch vor dem vermissten Mann
  • Jetzt hat die Polizei eine wichtige Nachricht

Update vom 11. August 2019: Die Polizei suchte und warnte vor einem vermissten Mann aus Plau am See westlich von Hamburg. Nun haben die Beamten aus Mecklenburg-Vorpommern eine wichtige Nachricht für die Bevölkerung. Der 38-Jährige gilt nicht mehr als vermisst. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann nach einem Hinweis aus der Öffentlichkeit wohlbehalten in der Nähe von Crivitz angetroffen. Die Polizei bedankt sich nun für die Unterstützung bei der Suche nach dem Vermissten.

Vermisst: Polizei warnt! „Sprechen Sie diesen Mann bloß nicht an!" 

Meldung vom 10. August 2019: Seit dem 8. August 2019 wird der 38 Jahre alte Mann vermisst. Zuletzt wurde er nach Angaben der Polizei in 19395 Plau am See, östlich von Hamburg, gegen 15.30 Uhr am Badestrand (August-Bebel-Straße/Quetzin) in Mecklenburg-Vorpommern gesehen. Der vermisste Mann muss nach Angaben der Beamten zudem medizinisch versorgt werden.

Wie die Polizei berichtet, leidet der 38-Jährige an einer psychischen Erkrankung und besitzt dadurch autistische Verhaltensweisen. Achtung! Fremden gegenüber ist der Mann sehr misstrauisch bis aggressiv. Die Polizei warnt: Sollten Sie auf den 38-Jährigen treffen, sprechen Sie ihn auf keinen Fall an.

Dagegen wird noch immer die 15-jährige Liliana S. aus Schwerin vermisst, doch die Polizei hat eine Vermutung.

Vermisst westlich von Hamburg: Mann in Mecklenburg-Vorpommern verschwunden

Die Polizei hat in ihrer Mitteilung eine Bitte an die Bevölkerung: Zeugen, die Hinweise zu dem vermissten Mann beziehungsweise seinem jetzigen Aufenthaltsort haben, sollen diese dem Polizeirevier Plau am See unter der Telefonnummer 038735 / 837-0, oder auf der Homepage der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern (www.polizei.mvnet.de) oder jeder anderen Dienststelle mitteilen. Die Polizei in Bremen sucht ebenfalls nach einem vermissten Mann, wie kreiszeitung.de* berichtet.

In Mecklenburg-Vorpommern kam es zudem zu einer unfassbaren Tat. Ein Vater schnappte sich in Rostock plötzlich sein Baby und zückte ein Messer - dann stach er zu. Erst zwei Wochen später konnte die unter Schock stehende Mutter eine Aussage gegenüber der Polizei machen.

heu

*nordbuzz.de und kreiszeitung.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Daten manipuliert? Wissenschaftler trauen den Infos zum „Sputnik V“-Impfstoff nicht

Die EMA prüft in einem rollenden Zulassungsverfahren den russischen Corona-Impfstoff „Spuntik V“. Wissenschaftler haben verdächtige Auffälligkeiten entdeckt.
Daten manipuliert? Wissenschaftler trauen den Infos zum „Sputnik V“-Impfstoff nicht

Ausgangssperre in NRW: Welche Städte und Kreise sie verhängt haben und was das bedeutet

In Oberhausen gilt seit Dienstag (22. Dezember) aufgrund der hohen Corona-Zahlen eine nächtliche Ausgangssperre. Doch die Stadt im Ruhrgebiet ist nicht allein in NRW.
Ausgangssperre in NRW: Welche Städte und Kreise sie verhängt haben und was das bedeutet

Frau vergewaltigt Hund: Details des Missbrauchs nur schwer zu begreifen

Eine Frau soll einen Hund für den Geschlechtsverkehr missbraucht haben. Diese erschütternde Tat ereignete sich in England. Sie ist nicht die einzige Angeklagte in diesem …
Frau vergewaltigt Hund: Details des Missbrauchs nur schwer zu begreifen

Wetter: Extreme Temperaturen über 40 Grad - wird 2021 ein „Hitzesommer“?

Es sieht wohl danach aus, als würde der März sehr warm und sonnig enden. Was bedeutet das für den Sommer 2021? Ein Meteorologe klärt auf.
Wetter: Extreme Temperaturen über 40 Grad - wird 2021 ein „Hitzesommer“?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.