Geschlossene Grenze wegen Coronavirus

Deutscher überquert Grenze zu Polen: Soldaten feuern Warnschüsse ab

Coronavirus in Polen: Soldaten der polnischen Armee bieten den Menschen, die auf den Grenzübertritt warten, Lebensmittel und Wasser an.
+
Coronavirus in Polen: Soldaten der polnischen Armee bieten den Menschen, die auf den Grenzübertritt warten, Lebensmittel und Wasser an.

Wegen der Corona-Krise sind die Grenzen geschlossen. Ein Deutscher wollte trotzdem nach Polen. Polnische Soldaten greifen daraufhin zu drastischen Mitteln.

  • An der Grenze von Polen und Tschechien sind Schüsse gefallen.
  • Ein Deutscher wollte die wegen der Corona*-Krise geschlossene Grenze ohne Erlaubnis überqueren.
  • Polnische Soldaten feuerten deswegen zwei Warnschüsse ab.

Polen/Tschechien - Polnische Soldaten haben an der wegen der Corona-Krise geschlossenen Grenze zu Tschechien zwei Warnschüsse abgefeuert, nachdem ein Deutscher ohne Erlaubnis auf polnisches Staatsgebiet vorgedrungen war. Der Mann sei unverletzt geblieben, sagte ein Sprecher der zuständigen polnischen Armee-Einheit am Mittwoch in Warschau. 

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag (28.04.2020) an einem Grenzübergang in der Ortschaft Pilszcz in der Woiwodschaft Oppeln, wenige Kilometer nördlich der tschechischen Stadt Opava (Troppau). 

Warnschüsse an der Grenze: Polnische Soldaten stoppen deutschen Eindringling

Polen hat seine Grenzen als Schutz vor einer Ausbreitung des Coronavirus* seit dem 13. März für Ausländer geschlossen. Laut Armeesprecher sei der Deutsche mit einem Auto am Grenzposten vorgefahren. Als die Soldaten ihn darüber informierten, dass er nicht nach Polen einreisen dürfe, sei der Mann aus dem Auto ausgestiegen und zu Fuß auf die polnische Seite gelaufen. „Er reagierte nicht auf die Aufforderung stehenzubleiben.“ Daher hätten die Soldaten schließlich zwei Warnschüsse abgefeuert und den Mann überwältigt. 

Der Deutsche, der seinen festen Wohnsitz in Tschechien hat, wurde dem polnischen Grenzschutz übergeben. „Er konnte nicht erklären, was er in Polen wollte“, sagte eine Sprecherin. Der Mann habe wegen illegalen Grenzübertritts eine Geldstrafe von umgerechnet 110 Euro bekommen und sei zurück nach Tschechien gebracht worden. 

Deutscher missachtet geschlossene Grenze von Polen und Tschechien

Erst vor wenigen Tagen hatten polnische Soldaten am gleichen Grenzabschnitt drei Tschechinnen gestoppt, nachdem sie beim Pferdereiten unbeabsichtigt auf polnisches Gebiet geraten waren. „Die Reiterinnen bekamen eine Belehrung vom Grenzschutz und kehrten wieder nach Tschechien zurück“, sagte der Armeesprecher. Im Gegensatz zu dem Deutschen hätten sie ohne Absicht gehandelt.

sbh/dpa

In Österreich entspannt sich die Lage. Dort könnte die Grenze für Touristen und Reisende bald wieder geöffnet werden. Der Ticker zur Coronavirus-Krise weltweit.

Erstmals seit 16 Jahren sind die Grenzen nach Polen geschlossen*. Für Betriebe und Familien ist das mehr als schwierig – hüben wie drüben.

Die Grenzen sind wieder geöffnet. Trotzdem hat die Schließung nach wie vor Auswirkungen für Menschen und Deutschland und Polen.*

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona in Deutschland: 79 Fälle in Klinik - 500 Airbus-Angestellte in Quarantäne - Mutationsverdacht in Flensburg

In einer Klinik und bei Airbus gibt es neue teils große Corona-Ausbrüche. Flensburg berichtet über Verdachtsfälle der Virusmutation aus Großbritannien. Der News-Ticker.
Corona in Deutschland: 79 Fälle in Klinik - 500 Airbus-Angestellte in Quarantäne - Mutationsverdacht in Flensburg

Südafrikanische Coronavariante könnte zu erneuten Infektionen führen - verlieren Impfstoffe ihre Wirksamkeit?

Eine südafrikanische Coronavariante scheint noch ansteckender zu sein als die britische Mutation. Sind Impf-Erfolge in Gefahr? Christian Drosten hat eine klare Meinung - …
Südafrikanische Coronavariante könnte zu erneuten Infektionen führen - verlieren Impfstoffe ihre Wirksamkeit?

Corona-Impfstreit und die Folgen: Chef entlässt Impf-Verweigerer - „Impfen oder ihr seid raus“

Der Leiter eines Pflegedienstes in Dessau hat sieben Mitarbeiterinnen gekündigt. Sie hatten eine Corona-Impfung verweigert.
Corona-Impfstreit und die Folgen: Chef entlässt Impf-Verweigerer - „Impfen oder ihr seid raus“

Coronavirus: Kommt die zweite Welle? Virologe sieht deutliche Anzeichen

Für Herbst 2020 befürchteten Virologen eine zweite Welle - ist sie etwa schon jetzt in NRW angekommen? Das Robert-Koch-Institut (RKI) nennt die Entwicklung …
Coronavirus: Kommt die zweite Welle? Virologe sieht deutliche Anzeichen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.