46-Jähriger in U-Haft

Polizei findet Leiche - Zusammenhang zum Fall Nathalie?

+
Mitarbeiter der Spurensicherung stehen auf einem Weg in der Nähe des Resthofs des Tatverdächtigen in Nordfriesland. Foto: Benjamin Nolte

Seit zwei Wochen wird die 23-jährige Nathalie aus Nordfriesland vermisst. Jetzt wurde in der Nähe des Resthofs des Tatverdächtigen eine Leiche gefunden.

Humptrup/Flensburg (dpa) - Die Polizei hat am Samstag eine Leiche an einem Feld in Nordfriesland gefunden. Der Fundort zwischen Humptrup und Süderlügum liegt in der Nähe des Hofs des Tatverdächtigen im Fall der verschwundenen 23-jährigen Nathalie.

Ob es sich bei dem Leichnam um die Vermisste handelt, ist unklar. "Wir müssen zunächst die Ergebnisse der Obduktion abwarten", sagte ein Polizeisprecher. Seit zwei Wochen wird die junge Frau aus Stadum, einer Gemeinde etwa 20 Kilometer westlich von Flensburg, vermisst.

Am Samstagmorgen war der Hund eines Spaziergängers nach den Angaben der Polizei auf den abgedeckten Leichnam aufmerksam geworden. Eine Obduktion soll nun die Identität der Person und die Todesursache klären. Bereits seit Donnerstag ist ein 46-jähriger Mann wegen des dringenden Verdachtes des Totschlags in Untersuchungshaft. Weitere Informationen zum Ermittlungsstand will die Polizei nicht vor Montag veröffentlichen.

Seit dem 17. August wird die 23-Jährige vermisst. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hatten ergeben, dass die Vermisste vermutlich im Bereich Schafflund zuletzt gesehen wurde. Es lägen Hinweise vor, dass die Frau in Stadum in einen Bus gestiegen und diesen wenig später in Schafflund wieder verlassen haben könnte. Außerdem waren die Krankenversicherungskarte und der Personalausweis der 23-Jährigen in Schafflund gefunden worden.

Eine Durchsuchung des Resthofs des 46 Jahre alten Lastwagenfahrers in Humptrup mit Leichenspürhunden war am Donnerstagabend vorläufig beendet worden. Ob und was die Spurensucher fanden, wollte die Polizei zu dem Zeitpunkt nicht sagen.

PM der Polizei vom 31.8.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere

Die deutschlandweit erste Infektion mit dem Coronavirus wurde offiziell bestätigt. Über den Fall im Landkreis Starnberg wurde in einer eigens einberufenen …
Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere

Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus

Nach dem Dreifachmord im bayerischen Starnberg bleibt die Frage nach dem Motiv offen. Waffennarr Max B., der seinen Freund und dessen Eltern erschoss, schweigt.
Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus

Pferd: Pony zuerst gefesselt, dann vergewaltigt - Reithof-Mitarbeiterin macht schreckliche Entdeckung

Ein Pferdeschänder verbreitet in der Schweiz aktuell Angst und Schrecken. Bereits vier Fälle sind der Polizei bekannt. Eine Reithof-Mitarbeitern machte eine sehr …
Pferd: Pony zuerst gefesselt, dann vergewaltigt - Reithof-Mitarbeiterin macht schreckliche Entdeckung

Hund: Pitbull tötet Kind (4) - Verzweifelte Mutter muss alles mitansehen

Ein Hund der Rasse Pitbull zerfleischt ein vierjähriges Kind in den USA - die verzweifelte Mutter muss alles mitansehen.
Hund: Pitbull tötet Kind (4) - Verzweifelte Mutter muss alles mitansehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.