Ekelhaft!

Polizisten schnappen Junkiebraut - was Süchtige mit Spritze tut, geht zu weit

+
Eine Heroinabhängige hat in Nürnberg Polizisten mit ihrer Spritze bedroht.

In Nürnberg hat die Polizei eine Heroinabhängige beim Fixen erwischt. Als die Beamten die erst 19-Jährige festnehmen wollen, passiert es.

Nürnberg - Diese Geschichte ist nichts für schwache Nerven! Die Polizei Nürnberg schnappt eine Junkiebraut - was sie mit der Spritze macht, geht zu weit! Über den Ekel-Vorfall berichtet extratipp.com*.

Polizei schnappt Junkiebraut in Nürnberg - was sie mit Spritze macht, geht zu weit!

Mittwochabend in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofs. Eine Polizeistreife dreht gegen 19.45 Uhr ihre Runde. An der berüchtigten Königstorpassage werden die Beamten stutzig, weil eine öffentliche Toilette blockiert ist. Die Ordnungshüter öffnen die Tür - und treffen auf eine Junkiebraut, die sich gerade einen Schuss setzen will. Vor ihr, heißt es in der Pressemeldung des Polizeipräsidiums Nürnberg, hat die 19-Jährige ihr Spritz-Besteck zurechtgelegt.

Nürnberg: Heroinsüchtige greift Ordnungshüter mit Spritze an

Die Heroinsüchtige reagiert aggressiv, schnappt sich die Spritze und droht den Beamten, sie damit zu stechen. Die beiden Polizisten - ein Mann und eine Frau - ziehen ihre Dienstwaffen, richten diese auf die Junkiebraut. Mit vorgehaltenen Pistolen fordern sie die 19-Jährige auf, die Spritze auf den Boden zu legen. Doch die Frau ohne festen Wohnsitz in Deutschland denkt gar nicht daran. Stattdessen tut sie etwas, das viel zu weit geht.

Polizei Nürnberg: Beamter muss zum Arzt und lässt sich untersuchen

Die Junkiebraut spritzt den Inhalt ihrer Spritze - ein ekliges Blut-Heroin-Gemisch - in das Gesicht des Beamten. Die Spritze wirft sie auf die Streifenpolizistin. Anschließend reagieren die Gendarmen blitzschnell, überwältigen die Süchtige und nehmen sie fest. Die 19-Jährige muss mit auf die Wache. Gegen sie wird nun wegen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Der Polizist, dem die Frau Blut und Drogen ins Gesicht gespritzt hatte, wird ärztlich untersucht.

Mehr News auf extratipp.com*:

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wetter-Wahnsinn in Hessen: 26 Grad und Sonne satt - hier wird es schon Sommer

Wetter-Wahnsinn: Nach sintflutartigen Regenfällen wird es jetzt am Wochenende in Hessen sommerlich warm mit bis zu 26 Grad. Wir verraten Ihnen, wo sie den Grill …
Wetter-Wahnsinn in Hessen: 26 Grad und Sonne satt - hier wird es schon Sommer

Zwei tote Kinder in Gartenteich gefunden - Neue tragische Details bekannt

Erschütternder Fund in Niedersachsen: Zwei Jungen werden am Dienstagabend vermisst gemeldet - kurz darauf entdecken Zeugen zwei leblose Kinder in einem Gartenteich.
Zwei tote Kinder in Gartenteich gefunden - Neue tragische Details bekannt

Drogenabhängiger verliert Kontrolle: Polizist verletzt sich an Spritze - schlimme Nachricht nach Test

Ein Polizist aus München wollte nur einen Randalierer beruhigen und verletzte sich dabei. Die Überprüfung des drogenabhängigen Täters ergab ein beunruhigendes Ergebnis.
Drogenabhängiger verliert Kontrolle: Polizist verletzt sich an Spritze - schlimme Nachricht nach Test

Flixbus-Unfall auf A9: Verein trauert mit emotionaler Botschaft - „Tragischer Tod“

Schwerer Unfall auf der A9 in Leipzig: Ein Flixbus überschlägt sich, eine Frau stirbt, 70 Menschen werden verletzt. 
Flixbus-Unfall auf A9: Verein trauert mit emotionaler Botschaft - „Tragischer Tod“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.