Geheimnisvolle Botschaft

Ungelöstes Rätsel: Seit Jahrhunderten versuchen Menschen den Schatz zu finden

+
Der Schatz ist immer noch verschollen.

Schon seit Jahrhunderten zerbrechen sich Forscher über das geheimnisvolle Rätsel des französischen Piraten Le Vasseur die Köpfe. Der milliardenschwere Schatz ist immer noch unentdeckt.

  • Das Rätsel um den Schatz des französischen Piraten Le Vasseur ist immer noch ungelöst.
  • Kurz vor seiner Hinrichtung warf er den Zuschauern einen Zettel mit einem Kryptogramm zu.
  • Seit mehreren Jahrhunderten versuchen Menschen den Code zu knacken und den Schatz zu finden - bisher erfolglos.

La Réunion/Indischer Ozean - Da hat sich der französische Pirat Olivier Le Vasseur etwas einfallen lassen: Sein Schatz, den er im Jahr 1720 geplündert hatte, ist immer noch verschollen. Obwohl er seiner Nachwelt einen entscheidenden Hinweis hinterlassen hat. Das ungelöste Rätsel verfilmte jetzt die ZDF-Sendung Terra X. 

Ungelöstes Rätsel: Französischer Pirat kenterte portugiesisches Schiff mit Milliarden-Schatz

Das portugiesische Schiff „Nossa Senhora do Cabo e São Pedro“ galt mit 72 Geschützen als unbezwingbar. Jedoch musste das Marineschiff vor der Insel La Réunion im indischen Ozean ankern, um Sturmschäden zu reparieren. Diese Gelegenheit ließ sich der französische Pirat Olivier Le Vasseur nicht entgehen. Er kenterte das Segelschiff und fand einen unglaublich wertvollen Schatz an Bord.

Pirat fand wertvollen Schatz und versteckte ihn - bis heute verschollen

Auf dem Schiff entdeckten die Freibeuter Rohdiamanten, Schmuck, edle Stoffe, Gewürze, Gold und Silber. Alles in allem ein Milliarden-Schatz. Kein Wunder, schließlich waren damals Luís Carlos Inácio Xavier de Meneses, der Vizekönig von Portugiesisch-Indien, und Sebastião de Andrade Pessanha, Erzbischof von Goa, an Bord, zeigt Terra X

Kurz vor Hinrichtung: Pirat Olivier Le Vasseur übergibt geheime Botschaft an Zuschauer

Lange konnte der Franzose seinen Schatz jedoch nicht genießen. 1729, also neun Jahre nach dem Überfall auf das portugiesische Marineschiff, wurde Le Vasseur alias „La Buse“ auf Madagaskar gefasst und zum Tode verurteilt. Kurz vor seiner Hinrichtung soll er zu den Wachen gesagt haben „mit dem, was ich hier versteckt habe, könnte ich diese ganze Insel kaufen“. Danach warf er den Zuschauern einen rätselhaften Zettel zu und sagte: „Mein Schatz demjenigen, der dies versteht.“

Geheimnisvolles Kryptogramm - bis heute ungelöst

Bis heute ist der Schatz jedoch verschollen, obwohl sich schon viele an dem Kryptogramm des Piraten versucht haben. Eine neue Spur könnte aber andeuten, dass sich der Schatz auf der Insel La Réunion befindet.

Video: Haufenweise Gold und Edelsteine? Streit um möglichen Milliarden-Schatz

Viele Fotos werden im Internet verbreitet. Doch bei diesem Bild muss man genau hinschauen, um das versteckte Detail zu erkennen. Forscher könnten das Rätsel um die Legende von Loch Ness gelöst haben. An dem schottischen See präsentierten sie Ergebnisse einer Analyse von DNA-Proben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Fehlalarm legt Zugverkehr am Brenner lahm

Die Passagiere sind angespannt, erschöpft, aber auch verärgert. Ihr Zug aus Venedig kommt mit mehrstündiger Verspätung in München an. Grund: Zwei Frauen an Bord wurden …
Corona-Fehlalarm legt Zugverkehr am Brenner lahm

Coronavirus-Verdacht: Züge aus Italien am Brenner angehalten

Die Angst vor dem Virus hat zeitweise auch den Zugverkehr lahm gelegt. Am Sonntagabend mussten zwei Züge aus Italien am Brenner halten. Erst nach Stunden ging es weiter.
Coronavirus-Verdacht: Züge aus Italien am Brenner angehalten

Coronavirus: Zug auf dem Weg nach München gestoppt - Zwei Deutsche mit Symptomen - überraschende Wende

Ein Zug mit zwei deutschen Frauen, die Coronavirus-Symptome aufzeigten, wurde auf dem Weg von Italien nach München gestoppt. Kurz darauf reagierte Österreich mit einer …
Coronavirus: Zug auf dem Weg nach München gestoppt - Zwei Deutsche mit Symptomen - überraschende Wende

Hamburg-Wahl: Ergebnis da - SPD vorne, CDU am Boden, AfD noch dabei

Das Ergebnis der Hamburg-Wahl 2020 hat einige Parteien hart getroffen. Während die SPD weit vorne liegt, hat die CDU eine historische Pleite erlebt.
Hamburg-Wahl: Ergebnis da - SPD vorne, CDU am Boden, AfD noch dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.