Heftiger Unfall auf der B239

20-Jähriger überschlägt sich mehrfach – die Folgen sind verheerend

+
In Rahden bei Minden überschlug sich ein Ford mehrfach. 

In Rahden bei Minden kam ein 20-Jähriger mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Plötzlich überschlug sich der Wagen mehrfach. Ersthelfer wählten umgehend den Notruf. 

  • Unfall im Raum Minden
  • Auto überschlägt sich mehrfach
  • Ersthelfer alarmieren Einsatzkräfte 

Rahden/Minden – Ein junger Autofahrer (20) aus Rahden befuhr die Diepholzer Straße (B239) im Kreis Minden-Lübbecke. Mit seinem Ford näherte er sich der Kreuzung zur Lemförder Straße. Kurz vor dem Ampel kam der 20-Jährige plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, wie owl24.de* berichtet

NRW: 20-Jähriger aus Rahden überschlägt sich mit Ford im Kreis Minden-Lübbecke

Der Ford Fiesta stieß am Mittwochnachmittag, gegen 16.10 Uhr, seitlich gegen einen Golf, der an der Ampel stand, die Rotlicht zeigte. Dabei touchierte der 20-jährige Rahdener die rechte Fahrzeugseite des Wagens. Anschließend überschlug sich der junge Autofahrer mehrfach. In einem Graben kam das Fahrzeug schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. 

Kreis Minden-Lübbecke: Mann aus Rahden verunglückt schwer bei Unfall 

Bei dem Unfall im Raum Minden wurde der 20-Jährige aus Rahden im Wrack eingeklemmt. Ersthelfer eilten ihm zu Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde er in ein Krankenhaus nach Lübbecke gebracht. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und musste in der Klinik behandelt werden. Bei einem anderen Unfall in NRW erfasste eine 23-jährige Autofahrerin in Paderborn einen Fußgänger, wie owl24.de* berichtet.  

Der 52-jährige Fahrer des Golfs, der seine Geschwindigkeit rund 200 Meter vor der roten Ampel verringert hatte, kam bei dem Unfall im Kreis Minden-Lübbecke nicht zu Schaden. Allerdings waren beide Fahrzeuge nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppwagen kümmerte sich um den Transport. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 20.000 Euro. Warum Der 20-Jährige aus Rahden von der Straße abkam, muss die Polizei noch klären. 

Kräftige Gewitter haben in NRW schwere Schäden hinterlassen. Ein Blitz setzte den Dachstuhl eines Wohnhauses in Bad Oeynhausen in Brand, berichtet owl24.de*. Der Besitzer hatte den Rauch bemerkt und um gehend den Notruf gewählt. Als die Retter am Einsatzort eintrafen, wurde das ganze Ausmaß des Unglücks deutlich. 

Bei einem Verkehrsunfall in Rahden bei Espelkamp prallte ein 22-jähriger Opelfahrer gegen einen Baum, wie owl24.de* berichtet. Zunächst schien sich der Mann nur leicht verletzt zu haben. Doch dann klagte er über Schmerzen.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise in USA: Infiziertenzahl durchbricht traurige Schallmauer - Baby stirbt an Covid-19

Die USA haben mit einer hohen Zahl an Coronavirus-Infizierten und -Todesfällen zu kämpfen. Präsident Trump gerät derweil wegen inkorrekter Aussagen ins Kreuzfeuer von …
Corona-Krise in USA: Infiziertenzahl durchbricht traurige Schallmauer - Baby stirbt an Covid-19

Coronavirus in Europa: Tierärzte sind zum Einsatz bereit

Corona in Europa: Ein zwölfjähriges Mädchen aus Belgien ist gestorben. Eine Studie legt offen, wie viele Menschen durch die Einschränkungen gerettet wurden. Tierärzte …
Coronavirus in Europa: Tierärzte sind zum Einsatz bereit

Coronavirus in Berlin: Bezirksbürgermeister infiziert sich absichtlich - Parks sollen geschlossen werden

Das Coronavirus schränkt das Leben der Berliner ein. In der Hauptstadt steigt die Zahl der Todesopfer und Corona-Infizierten weiter an. Alle News im Überblick finden Sie …
Coronavirus in Berlin: Bezirksbürgermeister infiziert sich absichtlich - Parks sollen geschlossen werden

Corona in der Türkei: Bürgermeister von Istanbul fordert unverzüglich Sperrstunde 

In der Türkei werden immer mehr Corona-Fälle bekannt. Die Regierung ergreift Maßnahmen - und will Gefangene vorzeitig entlassen. Die Zahl der Todesopfer steigt, vor …
Corona in der Türkei: Bürgermeister von Istanbul fordert unverzüglich Sperrstunde 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.