„Rüpel-Auto“

Dodge Charger ist 160 km/h zu schnell – doch was die Polizei dann findet, haut alle aus den Socken

Links: ein Dodge Charger. Rechts: die Pistole aus der Mittelkonsole. (Symbolbild)
+
Ein Dodge-Charger-Fahrer rast an der Polizei vorbei. Am Ende findet die noch eine geladene Pistole bei ihm. (Symbolbild)

Ein Fahrer eines Dodge Charger rast 250 km/h, wo eigentlich nur 90 km/h erlaubt sind. Die Polizei kontrolliert ihn sofort – dabei fördert sie noch Schlimmeres zu Tage.

Detroit (USA) – Ab und zu gibt es Raser, die mit zweifelhaften Rekord-Geschwindigkeiten die Polizei ganz schön ins Schwitzen bringen. So wie auch dieser Fahrer eines Dodge Charger in der Nähe der Stadt Detroit im US-Bundesstaat Michigan. Der hat es doch tatsächlich geschafft, in einer 90er-Zone unglaubliche 250 km/h zu fahren! Dadurch fällt er auch schnell der Bundespolizei von Michigan auf, die gerade am Stadtrand Streife fährt. Die misst schließlich, dass der Dodge Charger mit satten 161 km/h zu schnell unterwegs ist und dabei auch noch ein Stoppschild überfährt, wie 24auto.de berichtet.

Kein Wunder, dass die Beamten den Fahrzeuglenker sofort anhalten und kontrollieren. Während der Autofahrer an Ort und Stelle wegen gefährlichen Fahrens unter Arrest gestellt wird, leiten die Polizisten auch eine Untersuchung des Wagens ein. Und dabei finden sie sogar noch mehr – genauer gesagt, eine geladene Handpistole, die einfach so in der Mittelkonsole liegt. Doch es kommt noch dicker: Schließlich stellt sich heraus, dass der Fahrer des Dodge Charger auf Bewährung draußen ist. Er wird schließlich in eine Haftanstalt in Detroit gebracht, wo er dem zuständigen Staatsanwalt vorgeführt werden soll. Ein böses Ende einer kleinen Spritztour für den Autobesitzer! *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Brutaler Crash: BMW M2 endet als Totalschaden – „Ich würde mal sagen, die Litfaßsäule hat gewonnen“

Ein junger BMW-Fahrer hat Riesenglück: Er ist übersteht den brutalen Unfall, bei dem er eine Werbesäule rasiert, ohne schwere Verletzungen. Im Netz regt sich nur wenig …
Brutaler Crash: BMW M2 endet als Totalschaden – „Ich würde mal sagen, die Litfaßsäule hat gewonnen“

Corona in Deutschland: RKI meldet erneuten Zahlen-Anstieg - Lauterbach jubelt über „Game Changer“

In Deutschland haben sich seit Beginn der Pandemie mehr als 3 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Ein Medikament macht Hoffnung im Kampf gegen Covid-19. …
Corona in Deutschland: RKI meldet erneuten Zahlen-Anstieg - Lauterbach jubelt über „Game Changer“

Zweites Corona-Ostern: Mehr Menschen unterwegs als 2020

Das zweite Jahr in Folge gab es an Ostern Restriktionen wegen Corona. Doch im Vergleich zu 2020 waren in diesem Jahr mehr Menschen in Deutschland über das verlängere …
Zweites Corona-Ostern: Mehr Menschen unterwegs als 2020

„Wir haben Pech“: Eisige „Kälte-Blase“ mit -40 Grad rollt auf Deutschland zu

Deutschland kommt auch am Dienstag nicht als dem Kältetal heraus. Die kalten Luftmassen aus dem Norden sorgen dafür, dass die Temperaturen nicht höher als 11 Grad …
„Wir haben Pech“: Eisige „Kälte-Blase“ mit -40 Grad rollt auf Deutschland zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.